Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Pizza Connection 2: Wer anderen eine Pizza backt - Leser-Test von Cram


1 Bilder Pizza Connection 2: Wer anderen eine Pizza backt - Leser-Test von Cram
Pizza Connection 2 ist bereits das dritte Spiel aus der „Pizza“-Reihe von Software 2000. Während der erste Pizza Connection Teil schon relativ alt ist und langweilige Grafiken, aber viel Spielwitz bot, ist der zweite Teil schon gelungener gewesen. Dieser hieß Pizza Syndicate und bot spaßige Comic-Grafik und unkompliziertes Spielen. Das Grundprinzip der Spiele ist immer dasselbe. Sie eröffnen Restaurants und müssen sich zugleich mit Gegnern rumschlagen, die versuchen besser als sie zu sein. Sie dürfen in den Restaurants von der Einrichtung über das Personal bis zur Speisekarte alles bestimmen. Sie dürfen sogar in einem sehr originellen Part des Spiel eigene Pizzen belegen. Um sich gegen die Konkurrenz zu wehren, dürfen sie auch zu härteren Mitteln greifen. Sie durften immer die Gegner mit Punks oder purer Waffengewalt schädigen um so besser dar zustehen.

Der dritte Teil namens Pizza Connection 2 vereint dabei die Vorteil beider Spiele in sich. Die Komplexität und der Spielspaß sind geblieben, dafür wurde die Grafik „erwachsen“. Sie erstrahlt jetzt nicht mehr im Comic Look sondern wirkt seriöser, aber immer noch sehr gut. Sie sehen ständig Animationen, Passanten eilen über die Straßen und streifen hungrig durch die Gassen. Außerdem fahren Autos die Straßen entlang. Die ganze Stadt wirkt daher sehr lebendig und real, was bestens zur Grafik passt.

Sehr real wird es auch, wenn sie ihr erstes Restaurant kaufen. Sie haben dann viele Möglichkeiten offen. Beispielsweise können sie in ihr Restaurant Tische, Stühle, Öfen, Heizungen sowie Dekorationen selber platzieren oder sie beauftragen einen Architekten damit. Dann stellen sie Köche ein, Servierer, Laufburschen und Manager. Viele Voreinstellungen sind jedoch schon getätigt und sie dürfen bestimmte Aufgaben auch an andere abgeben. Beispielsweise kann sich auch ihr Manager das Personalmanagement kümmern. Die Speisekarte ist bereits halb gefüllt, sie dürfen diese aber noch erweitern.

Um neue Rezepte auf die Speisekarte zu setzen, müssen sie diese erst kreieren. Dazu wählen sie ein spezielles Menü und dürfen dann einen üblichen Teigfladen mit allem belegen was ihnen gefällt. Zum Anfang nimmt man beispielsweise Tomaten, die man 3 Mal zu Tomatensauce zerkleinert. Damit belegt man die Pizza und dann kann man sich aus den Bereichen Gemüse, Obst, Käse, Fleisch und Fisch viele verschiedene Zutaten wie Äpfel, Ananas, Gouda, Parmesan, Salami, Oliven aussuchen. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt und damit sie keinen ganzen Hummer auf die Pizza legen müssen, können sie jede Zutat in 3 Stufen zerkleinern. Und damit das ganze nicht zu langweilig ist, haben die Entwickler auch so exotische Zutaten wie Schlange, Maden, Ameisen und Känguru eingebaut, die man ebenfalls auf der Pizza verteilen darf. Jeder Bewohner in der Stadt hat seinen eigenen Geschmack, anhand von Zielgruppen wird dieser aber leicht spezialisiert. Während Pizzen für Schüler nur günstig sein müssen, bevorzugen Bonzen Pizzen mir teuren Zutaten wie Kaviar und Lachs. Auch hier haben sie wieder die Möglichkeit, diese Aufgaben abzugeben. Sie können beispielsweise ein Rezept für Studenten in Auftrag geben, das etwa 20 DM kosten soll.

Insgesamt ist Pizza Connection 2 eine witzige Witschaftssimulation die außerordentlich kurzweilig ist. Die Welt ist herrlich schräg und korrupt, man kann Konkurrenten bei der Polizei anschwärzen oder dem Bürgermeister Geld zustecken um gute Bewertungen von ihm zu bekommen. Wer also auf dem legalen Weg nicht zurechtkommt, kann seine Konkurrenten einschüchtern und vertreiben. Das Spiel ist daher für alle geeignet, die eine Wirtschaftssimulation nicht zu ernst nehmen. Teilweise wird es zwar sehr komplex, man kann jedoch jederzeit Aufgaben automatisch erledigen lassen, was besonders Einsteigern hilft. Alle Spieler, die schon die Vorgänger mochten werden auch dieses Spiel lieben, aber auch Einsteiger sollten versuchen, die beste Pizza zu backen und zum „Don Pizza“ aufzusteigen. :)

Negative Aspekte:
manchmal zu komplex

Positive Aspekte:
Grafik

Infos zur Spielzeit:
Cram hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Cram
  • 8.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 10/10
    Steuerung: 6/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default