Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Homepage zu Pikmin online gestellt


1 Bilder Homepage zu Pikmin online gestellt
Wenn sich Nintendos Mastermind Shigeru Miyamoto hinsetzt und ein neuartiges Spiel ausdenkt, kann man fast erwarten, dass dieses wirklich innovativ und interessant wird. Mit seinem neuesten Titel beweist er mal wieder wie einfallsreich er ist. Pikmin ist ein sehr außergewöhnliches Spiel, in dem man mit Hilfe des Astronauten Olimar, der auf einem fremden Planeten gestrandet ist, die Einzelteile des Raumschiffes wieder zusammen sammeln muss. Dabei gilt es die Wesen des Planeten, die sogenannten Pikmin zu nutzen. Diese können eingepflanzt in der Erde herangezüchtet werden und dann später für den Kampf oder zum Wegräumen von Gegenständen genutzt werden. Wer mehr Informationen über das Spiel erfahren möchte, sollte auf die vor kurzem veröffentlichte Homepage zum Spiel schauen.

Nach einem kurzem und niedlichen Intro befindet man sich auch schon auf der Hauptseite. Diese wurde übrigens komplett animiert. Die Links zum Beispiel sind lauter verschiedenfarbige Pikmins, die man erst mal aus dem Boden rupfen muss, um an die Informationen zu kommen. Dabei bewegen sich so einige Sachen auf dem Bildschirm wie die Blumen am Rand oder die Pikmins. Das ganze wurde auch mit einer Musik untermalt, die wohl Geschmacksache ist. Zum Glück kann man diese aber nach belieben an oder aus schalten. Nun zu den vorhandenen Informationen. Natürlich kann man sich erst mal darüber Informieren, um was es sich bei Pikmin handelt. Dabei werden einem auch gleich mal die Hauptcharaktere des Spieles vorgestellt. Aber auch das Gameplay wird ausführlich erklärt. Wer zu faul ist die Anleitung zu lesen oder sonstige Probleme hat, kann auf der Seite auch Informationen zu der Steuerung und Problemlösung finden. Zumeist werden diese dann auch noch mit einem Video, das man auswählen kann untermalt, so dass keine Fragen mehr offen sein dürften. Falls Eltern nicht genau beschied wissen, ob sie ihrem Kind das Spiel anvertrauen können (das können sie ohne schlechtem Gewissen), sollten sie sich die Infos für Eltern genauer anschauen, in denen das Spiel nochmals vorgestellt wird. Das Spiel wird übrigends am 14.06.2002 offiziell in Deutschland erscheinen.

Zur Homepage:
http://194.192.82.242/pikmin/de/player.htm

Astaroths Meinung:
Pikmin finde ich eines der interessantesten Spiele, die für den GameCube bisher erschienen sind. Es überzeugt mit gelungener Grafik und einen frischen Gameplay. Gerade solche innovative Spiele machen Nintendo und auch Shigeru Miyamoto aus. Wo sonst kann man solche kuriosen Spiele spielen, als auf einer Nintendo Konsole. Klar, das Spiel wirkt kindisch und viele werden es rein vom Aussehen schon nicht mögen. Doch ich denke, wer einmal die Welt von Pikmin gesehen hat, wird auch fasziniert sein. Die Homepage wurde ganz net gestalltet. Doch ISDN Nutzer werden wohl immer recht lang warten müssen, bis sich die Seite aufbaut. Doch es lohnt sich, vor allem für denjenigen, der sich über das Spiel informieren möchte.

Quelle: www.gu-videogames.de

e_gz_ArticlePage_Default