Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Pikmin: Das etwas andere Spiel - Leser-Test von nikke4


1 Bilder Pikmin: Das etwas andere Spiel - Leser-Test von nikke4
Um was geht's: Captain Olimar (=Mario rückwarts gelesen auf japanisch;-) kracht mit seinem Spaceship auf einen ungewöhnlichen Planeten. Beim Aufprall hat sich sein Raumschiff über den ganzen Planeten verteilt. Dieser ist bewohnt von einer planzenartigen Kreatur im Steckrüben/Karotten-Look, die PIKMINS. Man hat nun die Aufgabe nur mit Hilfe der Pikmins (man kann weder selbst kämpfen, springen, ballern oder Dinge benutzen), die sich rasend vermehren, zur Mutation fähig sind, einem auf Schritt und Tritt beiseite stehen und in Herrscharen verfolgen (später hat man einige 100), sein Raumschiff zu komplettieren.

Alle Aufgaben, die einem im Weg stehen, zB Karton versperrt Weg, Fluß überwinden, Teile von Riesenkäfern beschlagnahmt, Gegner besiegen werden durch Befehle and genügend unserer kleinen Freunde erledigt. Sie stürzen sich auf Gegner, schaffen Hindernisse aus dem Weg u. reißen Mauern ein.

Intro gibt's keines, dafür eine (beeindruckende) ulkige Knuddelgrafik, die üblichen Nintendo Klänge und das suchteregende, äußerst schräge & ungewöhnliche Spielprinzip.

Wer offen gegenüber Titel mit hohem Skurrilitätsgrad eingestellt ist, sollte sich Pikmin nicht entgehen lassen. Für mich gehört das Game in jede Sammlung.

Negative Aspekte:
Länge und Sound

Positive Aspekte:
witziges Spielprinzip

Infos zur Spielzeit:
nikke4 hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    nikke4
  • 7.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 6/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default