Login
Passwort vergessen?
Registrieren

PSO eigentlich schon fertiggestellt ?


1 Bilder PSO eigentlich schon fertiggestellt ?
Segas Rollenspiel Phantasy Star Online wird als erstes Onlinespiel auf allen Next Generation Konsolen veröffentlicht werden. So auch auf Nintendos GameCube. Auf der nun schon „ausgestorbenen“ Sega Dreamcast kann man dieses Spiel schon länger online spielen und bestaunen. Die Umsetzungen auf den andern Konsolen sollen dann untereinander kompatibel sein, so dass die Nintendouser auch mir den Playstation oder Xbox-Anhängern gemeinsam im Internet spielen können. Neben dem Gerücht, das man auf dem GameCube PSO wohl doch nur offline spielen können soll, gab es auch Gerüchte darüber, das Nintendo einfach noch nicht so weit sei, online zu gehen. Doch wurde, zumindest was die Onlinefähigkeit des GameCube angeht, die Gerüchte von Nintendo dementiert. Sie seien jederzeit (technisch) bereit, in das Onlinezeitalter einzusteigen. All diese Informationen sollten ja über die hier gepostete News schon bekannt sein.
Wie Planet GameCube berichtet, hat IGN einen sehr interessanten Artikel zu diesem Thema online gestellt. Doch leider mal wieder nur für IGNinsider, so dass ich nicht an den ganzen Artikel herankommen konnte. Doch hat auch Planet Gamecube einige Sachen daraus verwertet und online gestellt. In einem Interview mit Perrin Kaplan (Nintendo of Amerikass VP of Corporate Affairs) wurde die Fakten zu Phantasy Star Online und dem Modem zum Würfel nochmal klar offengelegt. Anstoß dafür war ein Gerücht, in dem es hieß, das PSO schon komplett fertig sei und Nintendo eigentlich schon mit dem Moden bereit sein soll, nur dass sie beides immer noch nicht herausgeben und verkaufen würden. Perrin Kaplan meinte, dass man mit der Veröffentlichung noch aus einigen Gründen warten möchte. Phantasy Star Online stellt bisher das einzige Spiel dar, dass man mit dem GameCube online spielen kann. Bisher sind noch keine weitere Spiele fertiggestellt. Aber man wolle es Sega nicht so schwer machen und warten, bis man mindestens fünf verschiedene Onlinespiele zur Verfügung hat. Warum Sega nicht so schwer machen? Er meinte, das es eher eine Hürde darstellen würde, wenn man zu einem Spiel auch noch eine Extrahardware dazukaufen muß, die dann auch noch 30$ kosten wird. Denn dann würde man nur um das eine Spiel spielen zu können unmengen an Geld ausgeben müssen. Seien aber mehrere Spiele vorhanden, so würde man sich doch eher dafür entscheiden, weil man erstens die Hardeware dann für mehrere Spiele benötigt und zweitens sich der Preis auf die Anzahl der Spiele verteilen würde. In dem Bericht werden wohl noch mehr Fakten vorhanden sein, doch wie gesagt, konnte ich nicht an den Orginaltext nicht rankommen. Doch letztendlich hört sich alles tatsächlich so an, als ob das Spiel schon fertig ist und Nintendo für die Onlinezukunft bereit ist.

Für diejeningen unter euch, die IGNinsider sind, hier der Link zum Orginaltext auf IGN:
http://cube.ign.com/articles/356/356126p3.html

perfect007s Meinung:
Da scheinen sich die Ergeinsse wirklich zu überschlagen, erst hieß es dass PSO nur offline spielbar sein wird, dann plötzlich will Seag die Onlinefähigkeit ihres Rollenspiels auf der GameJam 2002 in Japan am Würfel presentieren und nun diese Narichten aus den USA.
Falls diese Aussagen stimmen, so denke ich mir, sollte Nintendo trotzdem nicht allzu lange mit der Veröffentlich ihres Modems warten. Phantasy Star Online ist wie Biohazard wohl eines der besten Spiele, die dem GameCube zu einen goßen Erfolg verhelfen und somit dessen Absatz der Konsole steigern können. Um so länger sie dann warten, umso ungeduldiger werden dann natürlich auch die Fans, wenn sie dann nicht gar entäuscht sind. Ich hoffe Nintendo wird sich da schnell entscheiden und wir können bald dieses grandiose Onlinespiel auch bei uns daheim zocken.

Quelle: www.planetgamecube.com

e_gz_ArticlePage_Default