Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Penny Racers – Neue Screenshots und Infos


1 Bilder Penny Racers – Neue Screenshots und Infos
Die Rennspielwelle ist noch lange nicht vorbei und nachdem in letzter Zeit unglaublich viele Spiele dieses Genres für den Game Boy Advance angekündigt wurden kommt jetzt ein weiteres Exemplar auf uns zu. Penny Racers vom japanischen Entwickler Takara ist in Japan wohl schon vor längerer Zeit erschienen (offensichtlich unter dem Namen „Choro Q Advance“) und bei uns wird Xicat das Spiel Ende März veröffentlichen. Das Game wird eher den Funracern wie etwa Mario Kart ähneln und es ist also im Gegensatz zu anderen Spielen wie etwa GT Advance relativ unrealistisch und besonders actionreich. Das wird allein schon durch die Wahl der Fahrzeuge deutlich, denn in Penny Racers geht man (wie wohl auch in den anderen Ablegern der Choro Q-Reihe) nicht mit teuren Sportwagen sondern mit lustig aussehenden Spielzeugautos an den Start. Dabei hat man gleich fünfzig der Miniflitzer zur Auswahl, die vor allem auch noch weiter spezialisiert werden können. Denn mit Hilfe von zahlreichen Ersatzteilen kann man zum Beispiel die Leistung der Motoren, die Bremsen oder die für den Battle-Mode besonders wichtigen Waffen verbessern. Hat man alles geschickt montiert darf man im Multiplayermode gegen bi zu drei menschliche Fahrer antreten. Leider wird nicht gesagt ob man dafür vier Module braucht oder ob das Ganze eingeschränkt auch mit nur einem Spiel funktioniert. Im normalen Einzelspielerteil hat man auf jeden Fall vierzig Strecken zur Auswahl und darüber hinaus werden einige nette Minigames geboten. Anscheinend wird schon in wenigen Tagen eine Playstation 2-Version von Penny Racers bei uns veröffentlicht. Die GBA-Besitzer müssen wie gesagt noch ein wenig länger warten (bis zum 29. März). Dafür gibt es aber immerhin schon drei hübsche Screenshots zu bewundern, auf denen verschiedene Strecken zu sehen sind.

Ceilans Meinung:
Ich bin zwar immer noch der Meinung dass man mit Mario Kart Super Cicuit ganz gut bedient ist, aber Rennspielfans können sich den neuen Racer für den GBA ruhig mal genauer ansehen. Vierzig Strecken sind für Handheld-Verhältnisse schon eine ganze Menge und die aufrüstbaren Fahrzeuge versprechen einige Abwechslung. Und das Herzstück eines solchen Spiels ist natürlich der Multiplayermode, bei dem man in diesem Fall bestimmt auch wieder sehr viel Spaß haben kann. Die Screenshots sehen auch recht vielversprechend aus und die Umgebungen sowie die Fahrzeuge sind relativ detailliert und hübsch (wobei sie nicht ganz so schön sind wie bei manchem anderen GBA-Titel). Im Moment ist die Konkurrenz zwar nicht zu verachten, aber von Penny Racers wird man sicherlich nicht enttäuscht.

Quelle: gba.nin-xtreme.com

e_gz_ArticlePage_Default