Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Penny Racers: Penny Racers: Der Funracer? - Leser-Test von Ultraschall


1 Bilder Penny Racers: Penny Racers: Der Funracer? - Leser-Test von Ultraschall
Der etwas unbekannte Spieleproduzent "Takara" hat vor kurzem das Spiel "Penny Racers" auf den Markt gebracht! Dieses Spiel dürfte der älteren Generation, die noch im Besitz einer alten Playstation ist, ein Begriff sein!

Penny Racers ist eine Abwandlung der Gran Turismo-Serie und ist ein Rennspiel einer etwas anderen Art! Hierbei handelt es sich, meiner Meinung nach, um einen Funracer, der klar das jüngere Puplikum unter uns ansprechen könnte!

Zum Spiel selbst ist zu sagen, dass man hier aus über 100 Boliden auswählen kann, die in einer Art Comic-Still dargestellt sind!
Das ganze Spiel besteht im Grunde aus dem Ziel durch eine Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben an Geld zu kommen, um dann sein Fahrzeug mit den verrücktesten Tuningteilen auszustatten oder seinen Fuhrpark mit anderen Boliden zu füllen!

Hierbei wechselt man nun, nachdem man seine Bezeichnung eingegeben, seinen ersten Boliden ausgesucht und sein Startkapital in die ersten Tuningteile investiert hat, in den Gran-Prix-Modus!
Dort kann man zunächst auswählen in welchem Rennen man starten will! Dabei wird unter Sprint-und Langstreckenrennen unterschieden! Die ersten Rennen dort sind gerade mal so einfach, dass man gleich zu Beginn des Spiels sein erstes Geld verdienen kann! Damit sollte man sobald wie möglich in die vorhandene Werksatt wandern, um seinen Boliden motorisch zu verstärken, da man sonst in den nächsten Rennen keine Chance mehr hat!

Zu den Tuningwerkstätten bei Penny Racer ist zu sagen, dass man dort die verrücktesten Teile für seinen Boliden erwerben kann! Darunter findet man Schiffsmotoren, Flügel, Rammstossstangen, stärkere Motoren, Polizeisirenen, Reifen der verschiedensten Formen, Getriebeeinheiten, Hupen und so weiter!
Hier kann man seinen Wagen also in verschiedenster Form verändern!
Das ist auch für den späteren Spielverlauf dringend notwendig, denn die Strecken, die in Penny Racers enthalten sind, führen nicht nur über normale Strassen, sondern man muss ab und an auch mal unter oder über Wasser fahren! Auch ist es möglich auf schneebedeckten Strassen zu fahren oder Abkürzungen zu nutzen, die über Abgründe führen! Also sollte man diese Tuningteile, die in den Werkstätten zu bekommen sind, nicht als lächerlich abtun!

Das Spiel Penny Racer bietet also im Grunde solide Funracerkost, die ganz klar auf eine jüngere Käuferschicht abziehlt!
Grafisch bietet das Spiel leider nicht viel, obwohl die Strecken teilweise sehr abwechslungsreich und farbenfroh sind, aber die Framerate bleibt nicht konstant und es kommt vor, dass die Hintergrundgrafik einfach so ins Bild ploppt! Die Steuerung selbst ist etwas gewöhnungsbedürftig und braucht eine gewisse Einarbeitungszeit!

Der Inhalt an Abwechslung bei Penny Racers kann sich dennoch sehen lassen! Es besteht aus über 20 Strecken, über 100 Boliden, die man in ihrem Aussehen verändern kann und es bietet einen Arcade-und einen Grand-Prix-Modus, der sich wiederum aus den verschiedensten Rennen zusammensetzt!

Fazit:

Auf der Playtation 2 gibt es in dieser Form leider zu wenige Funracer, die dem Spiel Penny Racers das Wasser reichen könnten! Einen Blick ist das Spiel auf alle Fälle wert!

Negative Aspekte:
Etwas träge Lenkung; Grafik nichts besonderes

Positive Aspekte:
Viele abwechslungsreiche Strecken

Infos zur Spielzeit:
Ultraschall hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Ultraschall
  • 6.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 6.2/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 6/10
    Steuerung: 6/10
    Sound: 5/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default