Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Patrizier 2: Aufschwung der Hanse - Addon für Wirtschaftgigant - Leser-Test von vollpropeller


1 Bilder Patrizier 2: Aufschwung der Hanse - Addon für Wirtschaftgigant - Leser-Test von vollpropeller
Schon mit der Wirtschaftssimulation Patrizier 2 gelang den Entwicklern der Firma Ascaron ein gelungenes Spiel, welches sowohl Einsteiger als auch Profis begeisterte. Dank schöner Grafik und gelungener Steuerung machte der Handel richtig viel Spass. Man transportierte mit Schiffen Waren im Ostseeraum herum und versuchte, sie so gewinnbringend als möglich zu verkaufen. Doch selbst Wirschaftskenner wurden mit Patrizer 2 gefordert, denn das Spiel war im Bereich Wirtschaft sehr komplex. Nun kam mit Patrizier 2 Aufschwung der Hanse das Addon zum gelungenen Spiel heraus, und soll die Experten in sachen Wirschats-Strategie aufs neue herausfordern.

Auf die interessanteste Neuerung stoßen Sie, wenn Sie das Amt des Bürgermeisters Ihr Eigen nennen dürfen. In der Vollversion brachte das durch Geld erkaufte Amt eigentlich mehr Frust als Lust. Dies sollte sich ändern. Jetzt müssen Sie nämlich nichtmehr aus Ihrem eigenen Geldbeutel den Stadtausbau finanzieren, sondern die Gemeinde deckt den größten Teil der Kosten ab. Jedoch muss Ihnen der Stadtrat stets grünes Licht geben. Wenn Sie sich besonders bemühen, erichten die Bürger als Dank sogar ein gewaltiges Denkmal, nur für Sie. Damit es nicht zu Belagerungen durch den Adel kommt, können Sie mit großzügigen Geschenken für Ruhe sorgen.
Das höchste Amt ist nach wie vor der des Eldermann. Auch hier haben die Entwickler einiges verändert. So müssen Sie jetzt spezielle Missionen meistern und zum Beispiel das Versteck eines bekannten Piraten aufsuchen. Hierfür erhalten Sie eine Karte, welche jedoch nur ungefähr die Position des Piraten offenbart. Sollten Sie innerhalb des Zeitlimits die Piraten ausfindig machen, und deren Schiffe vernichten, bekommen Sie den Auftrag gutgeschrieben.
Eine weitere Mission ist zum Beispiel auch, dass Sie eine neue Stadt errichten müssen. Sobald die Einwohnerzahl über tausend liegt, entwickelt sich die Stadt von alleine weiter.

Neben solchen Änderungen erleichtern Ihnen weitere Veränderungen das Leben gewaltig. So können Sie zum Beispiel Schiffe via Rechtsklick auf die Minikarte zu einem beliebigen Ort schicken. Ebenfalls praktisch, es können erstellte Handelsrouten abgespeichert werden, und bei belieben sogar in andere Partien importiert werden. Sollten Sie vom Management der Kontore mal genug haben, stellen Sie einfach einen Verwalter ein. Dieser kümmert sich fortan weiter um den Handel.
Grafisch machen sich die Jahreszeiten bemerkbar. Im Winter bekommt man dicke Schneeflocken zu Gesicht, im Herbst und Frühling erwartet Sie der Regen. Doch auch spielerisch können sich zum Beispiel Stürme auswirken, so dass diese die Produktivität der Betrieben senken. Die Bäume sind nun animiert, und in der Stadt laufen viel mehr Leute als in der Vollversion herum, welche Sie nach wie vor über die Stimmungslage informieren. Als Abschluss des Addons. Vier neue Städte, sowie Handelswege übers Land runden das gelungene Addon ab.
Wer Lust hat kann mit bis zu sieben Konkurrenten über die vom Entwicklerteam gestellten Server weitere Spiele übers Internet bestreiten.

Anforderungen:

Für maximale Detailfülle reichen schon eine 500 Mhz CPU, sowie 64 MB RAM und eine 3D Karte aus. Für mittlere Detailfülle genügt schon eine 300 Mhz CPU. Die Installationsgröße beträgt 300 Mbyte.


Fazit:

Das Addon Patrizier 2 Aufschwung der Hanse peppt die Vollversion mit vielen stets nützlichen und sinnvollen Funktionen auf. Wer schon in der Vollversion viel Spass an dieser Wirtschaftssimulation mit Strategieflair hatte, kann ohne Zweifel zugreifen.

Negative Aspekte:
Einarbeitungszeit

Positive Aspekte:
viele neue und nützliche Funktionen

Infos zur Spielzeit:
vollpropeller hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 10/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default