Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Parodius: Ab ins All - Leser-Test von The Mole


1 Bilder Parodius: Ab ins All - Leser-Test von The Mole
Parodius. Wer hat nicht schon einen der Parodius Teile auf Game Boy oder Super Nintendo gespielt? Konamis Weltraum Geballer ist wahrhaft einer der Klassiker des Game Boys.

Das Spielprinzip ist sehr simpel. Ihr wählt eines der vier Raumschiffe aus und fliegt von nun an durch sehr kuriose Welten und schiesst auf feindliche Raumschiffe.

Die Grafik ist für den Game Boy ausserordentlich gut geworden. Nicht nur das eigene Raumschiff , nein auch die zahlreich auf dem Bildschirm auftetenden Gegner sehen sehr gut aus. Man hat verhältniss mäßig viele Details eingebaut und auch die "Animationen" sehen recht ordentlich aus. Die Welten an sich haben zwar nur einen weissen Hintergrund , aber Landmassen wurden auch mit recht viel Liebe zum Detail gestaltet. Die End- und Zwischengegner sind die grafischen Höhepunkte. Allein der erste Endgegner , dieses Raumschiff mit dem Katzen / Piraten Kopf , ist sehr detailliert und mit einigen netten Animationen versehen. Auch das Figuren Design ist sehr hübsch geworden. Es gibt viele fantasievolle und coole Figuren in dem Game. Kaum ein anderes Game Boy Spiel aus dieser Zeit hatte eine so gelungene Grafik. Hut ab!

Über den Sound kann man sich auch keinesfalls beschweren. Bei dem Game Boy ist es oft leider so (gewesen) zu der damaligen Zeit , dass der Sound aus billigen Piep Tönen besteht. Hier aber nicht. Es gibt fast schon richtige Melodien , die einigermaßen vernünftig komponiert worden sind. Diese Melodien passen immer recht gut zum Geschehen. Dass sie dabei auch noch recht abwechslungsreich sind ist ein weiterer Pluspunkt. Die Soundeffekte reichen von Schüssen über Explosionen hin zu akustischen Asrufen der Endgegner bei Treffern (als Beispiel wieder der erste Endgegner ). Der Klang dieser Töne ist auch recht ordentlich. Also kann man nur sagen , dass Parodius auch sound mäßig sehr gelungen ist.

Die Bedienung ist erwartungsgemäß natürlich sehr , sehr simpel. Ihr steuert euren Raumgleiter durch die Welten und müsst sehen , dass er nirgenwo gegen knallt oder gar getroffen wird. Ein weiterer Knopf wird für den Schuss benötigt. Power Ups weren automatisch eingsetzt. Wie gesagt sehr simpel und direkt. Einfacher und besser geht es kaum.

Das Gameplay ist zwar nicht all zu abwechslungsreich , dafür aber recht gut. Ihr wählt anfangs zwischen einem der vier Gleiter. Neben unterschiedlichem Aussehen haben diese auch grundlegend verschiedene Power Ups. Sie bekommen alle andere Schüsse , also ist der Spielverlauf doch schon recht unterschiedlich. Die richtige Wahl ist also ein sehr wichtiger Punkt.
Nach der Wahl eures Gefährts startet ihr im ersten Level. Und hier wird euch euer Parodius Alltag gleich nahe gelegt. Ihr müsst Gegner ausweichen , selbige erschiessen , auf Landmassen aufpassen und nicht reinfliegen und immer nach den richtigen Power Ups Ausschau halten.
Die Power Ups spielen auch eine sehr wichtige Rolle. Ohne sie seit ihr bei der Gegner Übermacht oft schnell weg vom fenster. Die Power Ups reichen von Dreifach Schuss bishin zu recht starken und grossen Schüssen.
Gegen die Endgegner muss man oft auch eine spezielle Taktik ansetzen. Wer bei ihnen blind raufballert wird schnell selbst erwischt und ist game Over. Der Schwierigkeitsgrad ist teils recht hoch gehalten , bleibt aber meistens schaffbar. Dadurch und durch die vier Gleiter kommt auch genügend Motivation ins Spiel.

Fazit :
Technisch sehr gutes Game , mit perfekter Spielbarkeit. Für eine Runde zwischendurch auch nach mehrmaligem Durchspielen immer noch geeignet.

Negative Aspekte:
teils recht schwer

Positive Aspekte:
Vier Raumschiffe , Technik fur GB sehr gut

Infos zur Spielzeit:
The Mole hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    The Mole
  • 8.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 10/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default