Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Overwatch: Blizzard rudert beim Mercy-Nerf etwas zurück

Erst vor kurzem hatte Blizzard Entertainment die überarbeitete Mercy aus dem Mehrspieler-Shooter Overwatch etwas geschwächt - und rudert jetzt wieder zurück. So erhält sie künftig eine zusätzliche Aufladung von "Wiederbelebung", sobald sie ihre ultimative Fähigkeit "Valkyrie" aktiviert. Die Abklingzeit bleibt jedoch weiterhin unverändert.

1 Bilder Die Überarbeitung der Heilerin Mercy aus dem Shooter Overwatch geht weiter. Die Überarbeitung der Heilerin Mercy aus dem Shooter Overwatch geht weiter. [Quelle: buffed]

Das Hin und Her bei der Heilerin Mercy aus dem Helden-Shooter Overwatch (jetzt für 69,99 € kaufen) geht in die nächste Runde. Erst vor kurzem hatte Blizzard Entertainment die Supporterin ein wenig geschwächt, da sie nach ihrer umfangreichen Überarbeitung angeblich etwas zu dominant geraten war. Doch der auf dem Testserver eingeführte Nerf führte ebenfalls zu einem Aufschrei innerhalb der Community. Deshalb rudern die Entwickler jetzt ein wenig zurück.

Wie der Designer Geoff Goodman im offiziellen Forum erklärt hat, gab es auf dem PTR-Server eine weitere Änderung. Demnach erhält Mercy künftig eine zusätzliche Aufladung von "Wiederbelebung", sobald sie ihre ultimative Fähigkeit "Valkyrie" aktiviert. Die allgemeine Abklingzeit bleibt zwar weiterhin bei 30 Sekunden. Dennoch haben die Spieler dank dieser Änderung wieder einen kleinen Boost für den Notfall in der Hinterhand. Außerdem kann sich die Heilerin einige Meter in diejenige Richtung katapultieren, in die sie zuvor mithilfe von "Schutzengel" geflogen ist - ein Druck auf die Sprungtaste vorausgesetzt.

Allerdings stellte Blizzard nochmals klar, dass es sich hierbei lediglich um vorläufige Änderungen handelt. Ob und in welcher Form sie tatsächlich auf die Live-Server kommen, ist derzeit noch nicht geklärt.

Quelle: Blizzard


e_gz_ArticlePage_Default