Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Das Moohhuhn ist Pleite?


1 Bilder Das Moohhuhn ist Pleite?
Der Bochumer Softwarehersteller Phenomedia, Moorhuhn-Erfinder, steht vor dem eindeutigen Ruin. Am Dienstag habe der Vorstand beim Amtsgericht Bochum einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens wegen Zahlungsunfähigkeit gestellt, berichtete die am Frankfurter Neuen Markt notierte Phenomedia AG. Die zur Fortführung des Unternehmens erforderliche Liquidität habe nicht nachhaltig sichergestellt werden können. Zwar seien aussichtsreiche Gespräche mit Investoren geführt worden, die jedoch nicht innerhalb der zwingenden gesetzlichen Fristen zum Abschluss gebracht wurden, hieß es in einer Mitteilung.
Phenomedia AG war Mitte April in die Schlagzeilen geraten, als der Aufsichtsrat wegen möglicher Bilanzfälschungen Vorstandschef Markus Scheer und Finanzvorstand Björn Denhard entließ. Die Bochumer Staatsanwaltschaft für Wirtschaftskriminalität begann wenig später mit den Ermittlungen gegen die beiden. Das Bundesaufsichtsamt für den Wertpapierhandel hatte außerdem geprüft, ob Ermittlungen wegen verbotener Insidergeschäfte eingeleitet werden müssen.
Am Montag war bekannt geworden, dass die beiden Vorstände gegenüber der Staatsanwaltschaft eingeräumt haben, seit Mitte 2001 nicht existente Forderungen in einer Höhe von rund 10 Millionen Euro in die Bilanz eingebucht zu haben. Ende März hatte Phenomedia für das vergangene Geschäftsjahr eine Umsatzsteigerung um 58 Prozent auf 25,8 Millionen Euro angegeben.
Eine Düsseldorfer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft hatte rund eine Woche nach der Entlassung mit einer Sonderprüfung begonnen, die nach Angaben von Phenomedia noch andauert.

Visions Meinung:
Fin das irgendwie Komisch, dass Phonmedia jetzt aufgebensol.. Aber es gibt ja mitlerweile jede Menge ersatz für das Moorhuhn.

Quelle: www.mediabiz.de

e_gz_ArticlePage_Default