Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Oddworld: Abe's Oddysee - ducken, springen, Rätsel lösen - Leser-Test von Berte


1 Bilder Oddworld: Abe's Oddysee - ducken, springen, Rätsel lösen - Leser-Test von Berte
Warum eigentlich eine Meinung zu einem Spiel schreiben, welches schon seit Monaten, ja Jahren nicht mehr aktuell ist? Die Grafik ist doch sicherlich ganz veraltet.
Kommt wohl ganz auf den Standpunkt an. Freunde von bombastischen Effektorgien werden sicherlich Abe und seiner verrückten Welt nicht allzu viel abgewinnen können. Wer dagegen knifflige Rätsel und ein innovatives Spieldesign schätzt, der kann derartige Gelüste nun zu einem wirklich phänomelanen Preis stillen.

Ich gestehe, ABE'S ODYSSEE war ein Spontankauf. Ich wußte eigentlich gar nichts über das Spiel,hatte nur ein paar kurze Berichte in Spiele-Zeitschriften gelesen und da lag dann eben dieses Spiel vor mir, lieblos verpackt, ohne Schachtel (und demnach ohne ordentliches Handbuch),dafür aber zum Sonderpreis.

Das erste Problem stellt sich schon, wenn man das Spiel in irgendeine Nische drängen will. Abe's Oddysse widersetzt sich diesem Vorhaben gekonnt. Das Spiel ist vielmehr eine perfekte Melange aus den besten Ansätzen verschiedener Spielprinzipien. Augenfällig wäre da die 2D-Seitenansicht, die zudem gänzlich ohne Scrolling auskommt und nur aus aneinandergereihten Einzelbildschirmen besteht. Der Held des Spieles - natürlich Abe- hat dabei jede Menge Geschicklichkeitstests zu bestehen, er muß springen, kriechen, rennen und Gegnern ausweichen. Also ein Jump'n Run,oder? Denkste, denn Abe muß auch sprechen!

Richtig gehört. Und genau da haben wir das Feature, welches ABE'S ODYSSEE zu etwas besonderem macht. Die innovative Spielsprache. Am besten spielt man mit Gamepad. Je nach Belegung kann Abe 16 verschiedene Sätze oder Laute von sich geben, von einfachen Pfeif- und Furzgeräuschen bis zu ganzen Sätzen.

Der Sinn dieses Features wird schnell deutlich, wenn man das Spielziel erfährt. Abe muß seine Kameraden aus der Fleischfabrik und der daraus folgenden Sklaverei befreien. Dazu muß er mit ihnen reden, so daß sie ihm in die Freiheit folgen. Aber damit sind die Funktionen der Spielsprache noch nicht erschöpft. Verschieden Pfeifkombis öffnen Türen (natürlich muß man erstmal die Kombination finden). Außerdem kann Abe einige seiner Gegner "übernehmen". So kann er andere Gegner täuschen, erschießen (Abe selbst hat keine Waffen) und Fallen ausschalten.

Gerade dieser Aspekt ist sehr wichtig. Denn jeder Gegner ist anders. Mit einfachem Töten ist es hier nicht getan. Einige Gegner wollen Abe in die Falle locken, werden aber dann aggressiv,wenn sie mit dem Rücken zur Wand stehen oder zu zweit auftauchen. Derartige Verhaltensmuster sollte man immer berücksichtigen, wenn man die Rätsel löst.

Eigentlich kann man nur zwei Sachen aufführen, die sich etwas nachteilig auswirken. Zum einen kann man nur nach bestandenem Rätsel abspeichern. Dies ist aber weniger dramatisch, weil die Rätsel meistens nicht zu lang sind. Zum anderes ist das Spiel aber wirklich hammerhart. Gepaart mit der unkomforablen Speicherfunkion, kann manchmal Frust aufkommen. Zum Glück ist das Spiel dank der atemberaubenden Atmosphäre und der genialen Synchronisation immer fesselnd und läßt einen dennoch weiterspielen.

Die Schwächen der Grafik fallen aufgrund der unbeweglichen 2D Hintergründe nicht auf. Zu dem wird man mit vielen fantastischen Zwischensequenzen entschädigt.

Ein kleiner Tip noch: am Ende des Spieles hängt es davon ab, wieviele seiner Kameraden man gerettet hat,denn an dieser Stelle des Spieles ist man dem Gegner ausgeliefert und die Artgenossen beraten, ob sie Abe retten wollen oder nicht. Mindestens 50 von ihnen muß man gerettet haben,ansonsten sieht man nach einer blutigen Zwischensequenz den netten Ratschlag, doch noch einmal von vorne anzufangen.

Negative Aspekte:
ziemlich schwer, Speicherfunktion tut ihr übriges

Positive Aspekte:
super Spielprinzip, geniale Atmosphäre

Infos zur Spielzeit:
Berte hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Berte
  • 8.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default