Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Weitere Marketingstrategie von Nintendo


1 Bilder Weitere Marketingstrategie von Nintendo
Am 3. Mai ist nun endlich die hauseigene Konsole von Nintendo in Europa erschienen. Man spricht schon jetzt von einen überaus gelungenen Start des GameCube. Hochrechnungen und ertste Zahlen sprechen schon deutlich für die neue Konsole. So sei mit knapp über 50.000 verkauften Einheiten innerhalb der ersten zwei Tagen in Deutschland der bisherige Verkauf der Xbox bei weitem übertroffen (22.000 Einheiten seit dem Start). Weiter Informationen bekommt ihr aber in einer anderen News hier auf GameZone
http://www.gamezone.de/news_detail.asp?nid=9554&nf=gc&rand=0605175336
Doch Big N wird sich nicht auf ihrem Erfolg mit der Konsole ausruhen. Denn auch für die Zukunft hat das Unternehmen viel an Marketing vorgenommen.
Gamefront hat hierzu die Informationen aus dem neuesten MCV Magazin (Ausgabe 4/2002) zitiert. Dabei geht es allein um die Werbestrategie in Deutschland. Dazu kommen ja eigentlich auch noch alle anderen Länder, um die sich Nintendo kümmern muß. Für Deutschland aber hat man Marketingbudget von 25 Millionen Euro für die Launchphase, die ende Juli zuende geht, eingeplant. Natürlich wird man einen Teil für die TV Werbung ausgeben. Hier werden bis Mitte Mai noch den 60 sekündigen Werbetrailer, der den GameCube nächer bringen soll, ausgestrahlt werden. Diesen werden wohl schon die meisten von euch gesehen haben, das es sich im den aktuellen handelt, der auch hier vorgestellt wurde. Ab Mitte Mai sollen sich dann aber noch gezielte Schaltungen von Werbetrailern zu den drei Nintendoprodukten Super Smash Bros. Melee, Star Wars Rouge Leader und NBA Courtside sowie einige anderen Sporttitel durchgeführt werden. Doch nicht nur im TV wird man diese Spots bestaunen können, denn auch im Kino will man groß zuschlagen. In insgesammt 48 Städten, deren Einwohnerzahl über 250.000 liegt, wird man auf 550 Leinwänden die selben Trailer anschauen dürfen, bzw. müssen. Dabei hat man sich für solch namenhafte Filme wie Balde 2, Star Wars Episode II, Erkan und Stefan 2, Scorpion King und Spidermen entschieden, vor denen diese Trailer laufen werden. Außerdem möchte man zehn Tage, nachdem der GameCube erhältlich ist, erheblich mehr Ausenwerbung betreiben. Dies Bedeutet, dass man die vorhandenne Plakatflächen nutzen wird. Dabei sollen 3500 Plakate in Städten mit einer Einwohnerzahl von über 100.000 aufgehängt werden. Dazu kommt noch, dass man in den großen Städten sogenannte Mega Lights und Traffic Boards mit wechselnden Motiven errichten möchte. Auch hier hat man sich für eine recht hohe Anzahl entschieden, denn ca. 1000 solcher Werbeflächen wird man aufstellen. Insgesammt hat sich Nintendo hier auf eine groß angelegte Marketingstrategie eingelassen und man hofft somit noch um einige Kunden mehr zu gewinnen.

perfect007s Meinung:
Mit all diesen Aktionen zeigt Nintendo, dass sie sich von dem Erfolg nicht täuschen lassen und wollen natürlich noch viel mehr Kunden werben. Allein das Marketingbudget von 25 Millionen Euro ist wirklich hoch ausgefallen. Man sollte ja bedenken, dass dieses Geld allein nur für Deutschland ausgegeben wird. Ich denke mal, dass Nintendo aufgrund ihres Images und dieser Marketingstrategie sich gut unter den anderen Konsolen etablieren wird. Doch sollte sich Big N evtl auch um Spielenachschub bemühen. Denn sollten neue Spiele, so wie es in Japan war, ausbleiben, bringt die beste Webestrategie nichts. Doch mit Pikmin und Super Smash Bros. Melee scheint für den Nachschub ja schon gesorgt zu sein. Dazu kommen ja noch einige interessante Titel von den Drittherstellern.

Quelle: www.gamefront.de

e_gz_ArticlePage_Sonstiges