Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Nightmare Creatures 2: Splatter Teil 2 - Leser-Test von Tobsen KLees


1 Bilder Nightmare Creatures 2: Splatter Teil 2 - Leser-Test von Tobsen KLees
Nightmare Creatures 2 stellt die Fortsetzung zu dem im Jahr 1997 erschienen Nightmare Creatures für die Playstation dar. Damals konnte das von Kalisto entwickelte Spiel durch eine packende, sowie erschreckende Story und gute Atmosphäre überzeugen. Des weiteren hatte das Spiel auch sehr viele Fans durch seine recht hohen brutalitätsgrad gefunden .Nun stellt sich die Frage ob es Kalisto gelungen ist dies auch in den zweiten Teil zu portieren.

Aufbau:

Die Story basiert auf dem ersten Teil, stellt jedoch eine Fortsetzung dar. Adam Crowley ist ein jahrhundert nach seiner Niederlage in London wieder zurück gekehrt. In der zeit seiner Abwesenheit baute er noch schrecklichere Kräfte auf. Nun will er seine Vorfahren- Entität herbeirufen, die schreckliche Kräfte besitzt um mit ihr zu verschmelzen. Wenn ihm dies gelingen sollte, ist er unsterblich und kann die Weltherrschaft an sich reißen. Damit ihn niemand aufhalten kann, hat er sich eine Armee aus Abgesandten aufgebaut, welches allesamt schreckliche Kreaturen aus der Unterwelt sind. Um seine Entität wieder zu erlagen braucht er einen mächtigen Zaubergegenstand, den so genannten Glyph. Jedoch ist dieser Gegenstand in den Händen der Circle- Organisation, welche von den Helden des ersten Teils, Ignatius Blackward und Nadia Fransiscus, gegründet wurde um das Böse auf immer und ewig zu bekämpfen. Crowley will dies Mitglieder der Circle in einem riesigen Massaker hinrichten, jedoch haben diese noch ein Ass im Ärmel. Den im Asyl lebenden Wallace, welcher selbst ein völlig durchgedrehter Psychopath ist. Genau diese Rolle übernimmt der Spieler.
Hierbei steuert man Wallace durch 15 riesige Welten in der 3 Person Perspektive. In den Levels, welche meist Kellergewölbe in London und Umgebung darstellen, metzelt man alles ab einem über den Weg läuft. Dabei wird nicht an Splatter gespart, es fliegen Köpfe, Arme und Unterkörper durch die Räume. Deshalb muss man erwähnen das diese Spiel eindeutig nur für die Augen von Volljährigen gedacht ist.
Al Waffen stehen dem Spieler von einer Axt bis hin zur Kettensäge alles Mögliche zur Verfügung. Eine Besonderheit des Spiels, ist das man zum endgültigen Lebens der Gegner ein Fatality ausführen kann. Auf welche ich jetzt aber lieber nicht genauer eingehen möchte, aber es ist schon ziemlich hart was es dar in einem Videospiel zu sehen gibt.

Grafik:

Die Grafik des Spiels zeigt sich sehr solide. Das Spiel läuft recht flüssig, nur manchmal kommt es zu leichten Rucklern, so zum Beispiel bei großen Explosionen. Des Weitere fällt bei Nightmare Creatures 2 recht positiv auf, das es viele kleine Details gibt. Zum Bespiel wackeln Ketten wenn man an ihnen vorbeiläuft, oder man kann fast alles zerstören was an Möbeln in den Räumen rum steht, dies ist sogar wichtig da sich in ihnen meist Boni und Extras verstecken. Leider wirkt die Auflösung der Texturen nicht so hoch jedoch sind die Figuren sehr gut animiert.

Gameplay:

Das Gameplay von Nightmare Creatures 2 ist recht gut gelungen die Steuerung geht recht leicht von der Hand. Auch hat man immer das Gefühl Wallace immer unter Kontrolle zu haben. Leider sind die Kameraperspektiven nicht immer gut gelungen, deshalb verliert man relativ häufig die Übersicht.

Fazit:

Mit Nightmare Creatures 2 liefert Kalitso einen sehr guten Nachfolger zu dem ersten Teil ab. Welcher sicherlich nicht nur den Fans gefallen wird. Das Spiel kann man allen Freunden des Genres empfehlen, die nicht so zimperlich auf Gewaltdarstellungen reakieren. ;-)

Negative Aspekte:
leichte Ruckler, Windows CE Anpassung

Positive Aspekte:
Story, Gameplay

Infos zur Spielzeit:
Tobsen KLees hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default