Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Neocron – Neue Screenshots plus Preview


1 Bilder Neocron – Neue Screenshots plus Preview
Das kommenden Onlinerollenspiel aus dem Hause Reakktor Media wurde im letzten Jahr eigentlich ständig erwähnt und es gab unzählige Bilder sowie immer wieder ein paar neue Details zu entdecken. Aber in den letzten Monaten ist es um dieses Spiel irgendwie ziemlich ruhig geworden und der Releasetermin wurde mittlerweile auch schon mehrmals verschoben. Das hat aber anscheinend nicht viel zu bedeuten und das Spiel erfreut sich nach wie vor bester „Gesundheit“. Ein Mitarbeiter von HomeLAN hat gerade die neuste Betaversion unter die Lupe genommen und in einem Preview-Text werden die Eindrücke geschildert. Passend dazu wurden ein paar Screenshots veröffentlicht, die eben auch aus der Betaversion stammen.
Neocron ist bekanntlich nicht wie so viele andere (Online)rollenspiele in einer Fantasywelt angesiedelt, denn es entführt den Spieler in ein ziemlich düsteres Science Fiction-Szenario wie man es aus zahlreichen beliebten Filmen kennt.
Neocron spielt im 28. Jahrhundert und in dieser ungemütlichen Zukunftswelt gibt es nur noch wenige bewohnte Städte, die von trostlosen „Wastelands“ umgeben werden. In diesen Gebieten leben dummerweise auch unzählige mutierte Tiere, die Menschen absolut nicht ausstehen können. In Betatest gibt es nur eine Stadt die man erforschen kann. Diese Metropole heißt Neocron, was natürlich den Namen des Spiels erklärt. Die Entwickler haben aber bereits angedeutet, dass in den Monaten nach dem Release weitere Städte dazukommen sollen. Wie in den meisten anderen Rollenspielen kann man sich zu Beginn für eine Charakterklasse entscheiden, wobei die Berufe natürlich an das futuristische Szenario angepasst wurden. Statt einem Krieger gibt es so zum Beispiel den schwerbewaffneten GenTank und der so genannte PSI-Monk wäre in anderen Games wohl der Magier. Vor dem Start können außerdem die verschiedensten Merkmale verändert werden, so dass ein möglichst individueller Charakter entsteht.
Das Spiel beginnt in der Wohnung der Hauptfigur, in der man auch wiederbelebt wird falls man mal das Zeitliche segnet. Im Apartment findet man außerdem einen interessanten Computer, mit dessen Hilfe man zum Beispiel Informationen über die Stadt suchen kann. Von dort aus kann man auch das Inventar oder andere wichtige Elemente aufrufen. Am unteren Bildschirmrand befindet sich ein Chat-Fenster.
Im Grafikbereich kann Neocron gut mit anderen Onlinespielen mithalten, wobei es natürlich nicht so schick aussieht wie aktuelle Egoshooter. Die Stadt besteht aus vier Zonen (Plaza, ViaRossa, Pepper Park, Outzone) und zur Zeit laufen dort noch nicht allzu viele richtige Leute, also Spieler, herum. Dafür gibt es aber schon sehr viele NPCs wie etwa die Wachroboter, die in den zivilisierteren Gebieten patrouillieren oder die Inhaber der Geschäfte, mit denen sich der Held unterhalten kann. Dabei taucht ein typisches Textfenster auf und das Spiel wechselt in die Third Person-Perspektive.
Der Spieler kann entweder durch die Stadt laufen oder mit einer Straßenbahn fahren. Man kann sogar die Kanalisation erforschen, aber dort lauern zahllose mutierte Riesenratten. Zwischendurch müssen manchmal neue Abschnitte geladen werden, aber das dauert anscheinend nicht besonders lange.
Laut Reakktor Media kann man im Spiel durchaus viel Spaß haben ohne auch nur ein einziges mal zu kämpfen, was aber nicht heißt dass es keine Auseinandersetzungen gibt. Actionliebhaber können so etwa Monster oder andere menschliche Figuren herausfordern und die Steuerung orientiert sich dabei an typischen Egoshootern. Man kann im Laufe des Spiels einige interessante oder auch futuristische Items kaufen, die in den Kämpfen natürlich sehr nützlich sind. PvP-Kämpfe sind nur in einem Teil der Stadt (Outzone) und in den Wastelands erlaubt weil dort so gut wie keine Wachroboter herumlaufen.
In der Betaversion findet man ein Offline-Tutorial, in dem die wichtigsten Elemente erklärt werden. Die Spieler gewöhnen sich so an die einzelnen Funktionen und die Welt des Spiels. Die Leute von Reakktor Media wollen dieses Tutorial wahrscheinlich auch als Download oder auf Heft-CDs veröffentlichen, so dass viele Spieler schon vorbereitet sind wenn Neocron an den Start geht. In der nächsten Betaversion werden weitere Features dazukommen und CDV möchte das Spiel in der zweiten Jahreshälfte veröffentlichen. Ein genauerer Termin wird nicht verraten.

Ceilans Meinung:
Neocron ist auch so ein Spiel das in der letzten Zeit etwas in Vergessenheit geraten ist, wobei man sagen muss dass es wenigstens ein bisschen innovativer ist als viele Konkurrenzspiele die in der Zwischenzeit aufgetaucht sind. Das Szenario ist zumindest recht ungewöhnlich auch wenn viele Elemente wohl aus dem hochgelobten Deus Ex übernommen wurde. Es sieht jedenfalls so aus :) Ansonsten kann man nur hoffen dass zum Beispiel das Kampfsystem gut funktioniert und dass die Welt des Spiels wirklich so interessant wird wie es die Entwickler behaupten. Für Fans von düsteren Zukunftsszenarien dürfte Neocron sicherlich interessant werden.

Quelle: www.homelanfed.com

e_gz_ArticlePage_Default