Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Need for Speed: Hot Pursuit 2 - Sauberer Racer - Leser-Test von Racinghorst


1 Bilder Need for Speed: Hot Pursuit 2 - Sauberer Racer - Leser-Test von Racinghorst
Vorweg muß ich gleich loswerden, daß ich ein Fan der NFS Reihe seit der Ausgabe 3, Brennender Asphalt, bin.

Als ich das Game startete, fand ich mich in den Menüs, welche etwas anders aussehen als die der Vorgängerversionen, gleich zurecht. Es wurden hier in erster Linie kleine grafische Änderungen gemacht. Der Sound ist NFS-typisch und klingt irgendwie bekannt.

Gameplay:
Als nächstes warf ich einen Blick auf die Strecken. Nur 1 Strecke welche bereits freigeschaltet ist dachte ich? Schau' ma mal. Es war tatsächlich so. Auch ein Großteil der Fahrzeuge war noch gesperrt. Ein Grund mehr sofort loszulegen, Punkte zu sammeln und möglichst schnell die verschiedenen Strecken ansehen. In dem neuesten Teil der NFS Reihe wurde nämlich ein Punktesystem integriert. Man fährt Rennen und erhält je nach Erfolg Punkte. Hat man genügend, kann man sich entweder ein neues Auto oder weitere Strecken freischalten. Gut. Gefällt mir wirklich sehr gut.

Nachdem ich ein paar Herausforderungen gefahren bin, einiges an Punkten gesammelt habe, warf ich einen Blick auf den Meisterschaftsmodus. Dieser ist mein Favorit. Hier beginnt man mit einem ersten Zeitfahren, welches man entweder mit Gold, Silber oder Bronze abschliessen muß. Die Medaillen richten sich nach der gefahrenen Zeit. Man hat hier 3 Runden. Die beste wird gewertet. Hat man dies erfolgreich hinter sich gebracht, stehen 2 weitere Wettbewerbe zur Wahl welche jetzt freigeschaltet wurden. Danach teilt sich die Baumstruktur weiter in jeweils 2 Wettbewerbe. Coole Sache das. Für alle erfolgreich absolvierten Wettbewerbe gibt's neben Medaillen Punkte. Diese Punkte kann man wiederum für o. a. Freischaltung von Fahrzeugen und Strecken nutzen. Das Tolle daran ist folgendes: auch wenn noch nicht viele Strecken und Fahrzeuge freigeschaltet wurden, hier im Meisterschaftsmodus hat man die verschiedensten Herausforderungen zu meistern. Man fährt z. B. ein Zeitfahren mit einem BMW M5 oder einem Jaguar XKR. Auch bekommt man hier schnell einen Eindruck der Strecken, welche mir sehr gut gefallen. Einen vergleichbaren Spielmodus wie die Meisterschaft, gibt's auch für Hot Pursuit. Zu diesem kann ich noch nichts sagen, weil mir die Zeit fehlte alles durchzutesten. Ist aber sicherlich ähnlich motivierend wie der Meisterschaftsmodus.

Nun zur Grafik:
Das einzig negative, um dies gleich am Anfang loszuwerden, sind die gelegentlichen Ruckler aus unerfindlichen Gründen. Wahrscheinlich wurde hier schlampig programmiert. Es sieht aus, als wie wenn das Spiel unbedingt schnell auf den Markt mußte. In meinen Augen trübt das den Spaß nur wenig, sodaß ich für die Grafik trotzdem eine 9 gebe. Man mag es mir verzeihen. Es ist halt einfach so, daß ich die Grafik der Strecken sehr gut finde. Ich will damit nicht sagen es ginge nicht mehr besser, das wäre gelogen. Es ist lediglich so, daß die Grafik super gut zum Game passt. Wer Wert auf fotorealistische Grafik legt ist hier falsch. Es handelt sich um sehr gute Arcade Grafik in meinen Augen und nicht um Fotoähnliche Grafik wie in z. B. einigen Golf Spielen. Diese Art der Grafik sollte auch für einen Racer, welcher sich "Arcade" nennt so bleiben und nich hin zu Fotografik wandern!
Die Strecken sind allesamt schön und farbenfroh gezeichnet. Es macht einfach Spaß mit 200 Sachen durch einen Naturpark zu rasen oder durch ein idyllisches Küstendörfchen.

Der Sound:
ist durchwegs sehr gut. Man darf hier keine Wunder erwarten und auch keinen 5. 1 Sound wie z. B. bei der PS2. Der Sound passt einfach genauso zum Game wie die o. a. Grafik. Die Motoren klingen kraftvoll und die Musikstücke sind gemischt. Es gibt hier Technosound und auch härtere Rocknummern. Also für jeden etwas.

Die Steuerung:
ist gelungen. Ich selbst spiele mit einem Joypad. Ein Lenkrad hab' ich leider keins. Mit dem Joypad ist das Game gut zu steuern. Als Ansicht sollte man die "Stoßstangenkamera" wählen. Hier hat man das beste Gefühl für das Auto. Mit der Draufsicht war ich seit jehher nicht Glücklich, so auch dieses mal nicht.

Fazit:
Wie Anfangs bereits gesagt bin ich ein Fan der NFS Reihe und sehe auch in dem neuesten Teil ein MUSS für den Fan und auch für die die's werden wollen. Der Gesamteindruck stimmt und das Spiel macht richtig Spaß. Mal abgesehen von den gelegentlichen Rucklern in der Grafik ein Kauftip für alle Neueinsteiger und ein MUSS für alle Fans.

Negative Aspekte:
Lediglich die gelegentlich auftretenden Ruckler in der Grafik.

Positive Aspekte:
Endlich wieder NFS

Infos zur Spielzeit:
Racinghorst hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Racinghorst
  • 8.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 6.8/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default