Login
Passwort vergessen?
Registrieren

NHL Hitz 2002: Actionspiel auf Eis - Leser-Test von axelkothe


1 Bilder NHL Hitz 2002: Actionspiel auf Eis - Leser-Test von axelkothe
Es gab ja in der Vergangenheit schon viele Versuche die erfolgreiche NBA Jam – Formel auf andere Sportarten zu übertragen. Während es beim American Football mit NFL Blitz auf Anhieb klappte (ebenfalls von Midway), waren die Ergebnisse beim Eishockey bisher durchwachsen. Nun präsentiert Midway den neuesten Versuch ein actionreiches Eishockeyspiel auf die Beine zu stellen. Um es diesmal richtig zu machen verpflichtete man die Coder von Black Box Games, die schon durch NHL 2K auf dem Dreamcast NHL-Erfahrung sammeln konnten.

Wie schon bei NBA Jam wurde die Mannschaftsstärke in NHL Hitz 20-02 auf drei Feldspieler reduziert, um ein actionreicheres Gameplay zu ermöglichen. Doch nicht nur bei der Anzahl der Spieler hat sich einiges im Vergleich zu einer richtigen Simulation getan: So hat man zum Beispiel praktisch alle Regeln über Bord geworfen und den Schiedsrichter vom Eis verbannt. So geht ihr ohne Rücksicht auf Verluste und Gesundheit des Gegners auf den Puck los. Dazu st euch jedes Mittel recht – ob Stockschläge oder Checks, die einen Gegner schon mal durch die Plexiglasscheibe donnern lassen, alles ist erlaubt. Treibt ihr es zu bunt, kommt es zum Faustkampf. Hier wechselt die Perspektive in eine Seitenansicht und ihr teilt per Knopfdruck Schläge aus. Der Verlierer muss für den Rest des Spiels auf die Bank und wird von einem Kollegen ersetzt.

Bei all dem Gekämpfe könnte man meinen, es ginge bei NHL Hitz nur darum, dem Gegner möglichst viele blaue Flecken zu verpassen. Das stimmt natürlich nicht, denn in erster Linie geht es selbstverständlich darum, mehr Tore als euer Gegner im Netz zu versenken. Schafft ihr es gar, drei Tore am Stück zu erzielen, entflammt euer Spieler und ist „On Fire“. In diesem Zustand ist er besonders kräftig und stellt eine noch größere Gefahr für die Gegner dar. Erst wenn ihr ein Gegentor kassiert, erlischt das Feuer wieder.

NHL Hitz bietet euch mehrere Spielmodi an. Im Freundschaftsspiel tretet ihr mit einem NHL - Team eurer Wahl gegen einen einzelnen Gegner an, im Arcademodus steigt ihr nacheinander gegen die komplette NHL aufs Eis. Im Franchisemodus dagegen müsst ihr erst einmal ein eigenes Team zusammenstellen. Die Spieler in dem neu geformten Team sind dabei noch etwas schwächlich, was erst durch wiederholte Siege aufgebessert werden kann. Mit diesem Team müsst ihr dann eine ganze Saison bestreiten.

Als Bonus erhaltet ihr für gewonnene Spiele Credits, die ihr im Hockeyshop gegen klassische NHL – Trikots, abgedrehte neue Arenen und Teams eintauschen könnt. Hier stehen euch dann unter anderem die Circus-Arena, eine Schlossarena, eine Alienmannschaft oder ein Clownteam zur Auswahl.

Technik:
NHL Hitz 20-02 weiß mit großen Spielern, guten Animationen und schneller Action grafisch zu gefallen. Wie im richtigen Leben freuen sich die Spieler über ein geschossenes Tor und ärgern sich über einen Gegentreffer (sogar so, dass sie gegenüber dem Torschützen handgreiflich werden). Untermalt wird das ganze noch mit ein paar netten Lichteffekten. Hier ist aber auch der größte Grafikpatzer zu finden: Bei Nahaufnahmen eines Spielers der „On Fire“ ist, kommt es zu unschönen Grafikfehlern.
Nicht hinter der Grafik verstecken muss sich der Sound. Während des Spiels wird die Action von einem enthusiastischen Kommentator wiedergegeben, der aber manchmal nicht ganz mit dem rasenden Spielgeschehen mitkommt. Auch die restliche Soundkulisse gefällt: die Fans auf der Tribüne unterstützen lautstark das heimische Team, das Orgelspiel und die Spielgeräusche versetzen einen direkt ins Stadion.

Axels Meinung:
Erst bin ich ein wenig skeptisch an das Spiel herangegangen, da ich nicht so der Sportspielfan bin. Doch NHL Hitz ist genau das richtige für mich: Die schnelle Action ohne unnötig komplizierte Regeln und die tolle Präsentation haben mich überzeugt. Gut gefallen haben mir die verschiedenen Spielmodi, die Möglichkeit die unterschiedlichen Moves zu trainieren und das durch die vielen freispielbaren Boni auch für den Solospieler viel Motivation geboten wird. Aber eigentlich sollte man NHL Hitz nicht allein spielen, sondern mit bis zu 5 weiteren Spielern – erst dann entfaltet der Titel sein volles Spaßpotential.

Negative Aspekte:
Für Simulationsfeaks zu viel Action

Positive Aspekte:
Man kann das Joypad in die Hand nehmen und sofort Spass haben, tolle Grafik und Sound, viele Extras, super Partyspiel

Infos zur Spielzeit:
axelkothe hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    axelkothe
  • 8.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 7.8/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default