Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Mystical Ninja 2: Starring Goemon - Top Jump´n Run - Leser-Test von Rpgmaniac-No1


1 Bilder Mystical Ninja 2: Starring Goemon - Top Jump´n Run - Leser-Test von Rpgmaniac-No1
Konami hat im zweiten Goemon Abenteuer zweidimensionaler Action den Vorzug gegeben. Doch die Umgebung ist nach wie vor dreidimenisonal.Etwas schade eigentlich.Nicht nur die Hintergründe sind gerendert , auch Städte und Dörfer die man besucht können bis in die dritte Dimension hinein untersucht werden. Während deas Spiel die Leistungsfähigkeit des Nintendo 64 für Geschwindigkeit und Grafik nutzt , entspricht die Steuerung den Super Nintendo Vorgängern. Goemon trägt als Waffe seine Kettenpfeife , mit der er seine Wiedersacher bezwingt. Neben der eigenen Sprung und Rennkraft kann er auch andere Fortbewegungsmittel einsetzen , zum Beispiel Reitpferde , die er seinem Gegner kurzerhand abnimmt. Übrigens ändern sich die Tageszeiten und damit auch die Gegner. Wo sich tags bissiges Getier tummelt , spuken nachts gräßliche Geister. Dreidimensional laufen jene Zweikämpfe ab , für die Goemon den Roboter Impact besteigt. Im Kampf gegen die überlebensgroßen Endbosse setzt er Kettenpfeife , Faustschläge und Laserkanonen. DIesmal kann man auch zu zweit im Team kämpfen. Im zwei Spieler Modus steuert jeder der Spieler einen eigenen Roboter. Quer durch Japan geht die Reise von Okinawa bis ins verschneite Hokaido im Norden. Die Zielorte werden auf einer Oberweltkarte aus der Vogelperspektive gezeigt. Hat man eine Stage erfolgreich beendet , wird der Weg zum nächsten Ort freigegeben. Dies kann eine Jump'n Run Stage oder aber eine Stadt sein , in der man Informationen erhält. Die Programmierer haben Tempel , Städte und Dörfer übrigens historischen Vorbildern gemäß gestaltet. Innerhalb der Städte ist es ungefährlich. Man kann sich dort mit Reiseproviant , Rüstungen und vielen anderen Gegenständen versorgen. Auch die Möglichkeit , die Charaktere in ihrer Kampf sowie Leistungsfähigkeit zu verbessern , indem man Power Ups und schlagkräftige Waffen findet , sorgen für einen grossen Adventure Spass. Durch den scrollenden Bildschirm wird enorm Speicherplatz gespart , um diesen anderwertig zu nutzen. Der Aktion Teil des Spiels hat daher auch eine höhere Bildrate als der Vorgänger für das Nintendo 64.Doch leider macht es manchen durch diese Perspekive nicht so viel Spass. Zusätzlich zum höheren Tempo wird die durch unddurch japanische Atmosphäre nicht nur bei Grafik und Handlungselementen deutlich. Der Soundtrack des Spiels ist reinster Japanischer Pop und bereitet eine geniale Stimmung. Zudem erhält das Spiel längere Animationsequenzen mit gesprochenen Dialogen. Ein Spiel das viele Stunden Spass machen wird und mit seiner Steuerung und Musik auf der Spitze der Jump'n Runs gehört.

Negative Aspekte:
Warum 2D mässig

Positive Aspekte:
Ein geniales Spielvergnügen

Infos zur Spielzeit:
Rpgmaniac-No1 hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default