Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Multi Racing Championship: Spaßig, aber längst überholt - Leser-Test von fabomat


1 Bilder Multi Racing Championship: Spaßig, aber längst überholt - Leser-Test von fabomat
Multi Racing Championchip

Mangels Konkurrenz gehört MRC auf dem N64 immer noch zur Offroad-Elite. Eigentlich ein Witz, denn das Spiel ist über 4 Jahre alt.

Wie schon gesagt gibt es auf dem N64 nicht sooo furchtbar viel Spiele, die eine ähnliche Richtung einschlagen wie MRC. Vielleicht Top Gear Ralley, aber die beiden Teile (1 + 2) habe ich noch die Probe fahren können.
Eine richtige Story gibt es bei MRC vernünftigerweise nicht. Es wird einfach nur Rennen gefahren. Man unterscheidet zwischen Meisterschaft, Zeitfahren, Training, Gegner-Rennen (zu zweit - mit Kumpel) und Rennen. In der Meisterschaft kann man sich gegen 9 andere Fahrer seien Lorbeeren verdienen, im Zeitfahren Rekorde schaffen und im Training für beides trainieren. Der Multiplayermodus leider ohne CPU Gegner zu genießen und im „Rennen“ fährt man Duelle gegen die besten der besten und kann dabei die beiden Superwagen gewinnen.
Dabei lässt die Auswahl an Strecken leider ein klitzekleines bisschen zu wünschen übrig. Jeder der Kurse hat zwar jeweils alternative Strecken (jeweils Asphalt und Offroad) und kann auch gespiegelt gewonnen werden; aber es sind im Großen und Ganzen halt nur 3 Strecken! Die können wenigstens mit 8 (+ 2 Superwagen) befahren werden. Leider sind die Autonamen eher imaginär (Name der Produktionsfirma: Imagineer). Da sind dann auch mal bekannte Firmen wie Toyomata mit von der Partie. Die Fahrzeugarten reichen von Tourenwagen bis zu fetten Jeeps und wenn man der absolute Champion ist, kann man sich auch einen perfekten Straßen- und einen super Offroadwagen erspielen. Jeder dieser Flitzer lässt sich vor dem Rennen individuell seinen Bedürfnissen anpassen. Sollen die Reifen für die Straße oder fürs Gelände geeignet sein? Sollen die Bremsen hart oder weich reagieren? Weiche oder harte Aufhängung? Desweiteren lässt sich auch die Empfindlichkeit des Lenkrades einstellen, sowie zwischen Automatik und manueller Schaltung unterscheiden. Dann am Ende noch zwei Punkte, die sich direkt auf die Endgeschwindigkeit des Fahrzeugs auswirken: Hoher oder kleiner Gang (So richtig schnell werden können, oder lieber gut beschleunigen?) und eher ein aerodynamisches Gefährt, mit einer niedrigeren Endgeschwindigkeit oder einfach nur ne schnelle Kiste? Bis man seine Lieblingseinstellungen gefunden hat, kann schon mal etwas Zeit vergehen.

Die Grafik ist für heutige Verhältnisse einfach nicht mehr zeitgemäß. Damals, 1997, als das Spiel veröffentlicht wurde, war sie Mittelmaß. Heute ist sie nur noch zu belächeln. Bis auf die fast echt aussehenden Autos wirkt alles ziemlich aufgemalt und Effekte wie aufwirbelnder Sand sorgen nicht gerade für Luftanhalten. Noch putziger sind die Soundeffekte. Ich musste richtig lachen, als ich durch eine riesige Pfütze fuhr und dabei ein Geräusch erklang, das sich am ehesten mit klöternden Murmeln vergleichen ließe. Die Musik versucht besonders rockig rüberzukommen, wiederholt sich aber ziemlich häufig. Aber lange nicht so oft, wie es der Kommentator tut. Steht man mal so für ne Zeit still sagt in 10 Sekundenabständen: „What are you doing? Get a move on!“ Sein Vokabular ist auch ansonsten arg begrenzt, was durchaus nerven kann.

Trotz all dieser krassen schwächen macht MRC auf eine simple Art und Weise richtig Spaß. Und es ist so ziemlich das einzige Spiel, wo mein Lenkrad gut funktioniert hat und sich damit auch noch richtig was reißen ließ. Insgesamt aber nur höchstens als Flohmarkt Schnäppchen zu empfehlen, weil einfach überholt...

Negative Aspekte:
Technik uuuuralt!

Positive Aspekte:
Die Möglichkeit, während der Fahrt zwischen Offroad und Straße zu wechseln

Infos zur Spielzeit:
fabomat hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    fabomat
  • 5.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 4/10
    Steuerung: 7/10
    Sound: 3/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default