Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Mortal Kombat Advance im Gamezone-Test


1 Bilder Mortal Kombat Advance im Gamezone-Test

So sehen also die schlecht gemachten SNES-Umsetzungen aus!


1 Bilder Mortal Kombat Advance im Gamezone-Test
Mortal Kombat war auf dem Super Nintendo ein echter Hammer. Das Spiel holte aus dem Gerät wirklich sehr viel raus und man hatte eine fast perfekte Arcade-Umsetzung. Die Serie wurde nach dem Erfolg auf den Konsolen außerdem durch die Kinofilme und Fernsehserie bekannt. Auf diese Bekanntheit haben anscheinend auch die Entwickler der Gameboy Advance Version gesetzt, denn das Spiel ist alles andere als gut!

Die Grafik ist die meiste Zeit sehr langweilig gehalten, vor allem die Hintergründe. Hier wurden einfach statische Bilder des Vorbildes verwendet. Die Kollisionsabfrage der Kämpfer ist ziemlich schlecht programmiert, da geht schon so mancher Schlag ins leere. Der Hintergrundsound ist sehr unangenehm unauffällig wenn er sich überhaupt mal ändern sollte. Einziger Pluspunkt: Alle Samples der Serie wurde gut umgesetzt und so mancher Veteran wird sich über ein "Excellent" oder "Fatality" aus dem Gameboy-Lautsprecher freuen.

Am schlechtesten ist allerdings die Doppelbelegung der Steuerknöpfe: Auf den Tasten A bzw. B sind jeweils die hohen und auch die tiefen Schläge bzw. Tritte gelegt worden. Dadurch fragt man sich schon des Öfteren warum ein Special-Move aus unerklärlichen Gründen nicht funktioniert hat. Eine Möglichkeit zur Konfiguration der Steuerung hätte dieses Problem sogar lösen können.

Warum hat man hier nicht einfach die SNES-Version 1:1 umgesetzt? Stattdessen ist MK Advance nur ein sehr schlechter Aufguss der Fighting-Serie geworden.

Mortal Kombat Advance (GBA)
  • Singleplayer
  • 5,8 /10
  • Multiplayer - 
    Grafik 6/10 
    Sound 7/10 
    Steuerung 5/10 
    Gameplay 5/10 
e_gz_ArticlePage_Default