Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Phenomedia dealt mit Ubi Soft


1 Bilder Phenomedia dealt mit Ubi Soft
Das es letztlich nur eine Frage der Zeit gewesen ist, bestätigt sich allein durch die auch hier auf GZ veröffentlichten Meldungen über die Erfolge und damit die Verbreitung des berühmt-berüchtigten Moorhuhns! Nun will man den bereits in Deutschland erzielten Erfolg auf den europäischen Kontinent ausdehnen. Wie man heute auf Gamesmarket nachlesen kann, wurde nun ein Publishingvertrag zwischen Phenomedia und Ubi Soft geschlossen. Ziel dieses Vertrages soll die Veröffentlichung von Moorhuhn 3 auf dem Game Boy Advance, dem Game Boy Color und der PSone zunächst deutschland-, später europaweit sein. Ein entsprechender Termin, zumindest für die PSone Konsole für hiesige Gefilde steht, nach vorliegend Angaben, bereits auch fest: 04. April 2002. Die anderen beiden Systeme sollen aber auch nicht wesentlich länger warten, da hier das zweite Quartal 2002 angepeilt ist. D.h. bis spätestens Ende Juni werden auch die Nintendo-Handheld-Jünger in den „fragwürdigen aber witzigen Genuss“ *g* kommen können. Aber nicht nur die hiesige Vermarktung (deutschlandweit) wurde beschlossen! Mit Ubi Soft als Publisher erhofft man sich die optimale Verbreitung auch außerhalb der Grenzen Deutschlands. Europaweit soll das Moorhuhn seinen Siegeszug antreten und dies ist gleichfalls für das 2.te Quartal 2002 geplant.
Nimmt man die Statements als Grundlage, welche Gamesmarket ebenfalls veröffentlicht hat, so ist Markus Scheer, Vorstandsvorsitzender der Phenomedia, mehr als nur zufrieden mit diesem Deal. So sagt er, dass das „populäre Format ein Beleg für die intensive Marktdurchdringung der Marke Moorhuhn“ sei. Ferner würde man mit Ubi Soft, als internationalen Publisher in Sachen Moorhuhn europaweit einen guten Schritt voran kommen. Aber auch Odilie Limpach, Managing Director von Ubi Soft, äußert sich sehr positiv über das geschlossene Abkommen. Man würde mit dem lustigen Federvieh die Produktpalette um einen sehr populären Titel im Hinblick auf den GBA, den GBC und die PSone in jedem Fall erweitern. Vor allem spräche das Game eine sehr breites Publikum an. Und auch Odilie Limpach bestätigt, dass man mit Phenomedias Titel den europaweiten Ausbau mehr als nur fördern wird.

Van_Helsings Meinung:
Da bin ich ja mal gespannt wie die Plattform-Besitzer auf die neuerliche Auflage des Moorhuhns reagieren werden. Grundsätzlich dürften die Vorhaben von Phenomedia und Ubi Soft nicht wirklich unter einem schlechten Stern stehen, denn das Moorhuhn war ja die ganze Zeit eher eine „Deutschland-Aktion“. Grundsätzlich war ja auch der erste Part ganz witzig, aber im Zuge der Entwicklung, geht es einem doch irgendwann auf den Keks – mir geht es jedenfalls so! Daher nehme ich auch an, dass sich die zu erwartenden Verkäufe in Deutschland selbst wohl eher bedeckt halten werden und ich begründe es damit, dass ich nicht unbedingt Geld für ein Spiel ausgeben, wenn ich es als Freeware nutzen kann. Aber es mag ja da auch welche geben, die das etwas anders sehen – und das ist auch gut so. Was Europa betrifft, schwer einzuschätzen! Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass wir den einen oder anderen direkten / indirekten Landesnachbar haben werden, der mit Sicherheit absolut begeistert ist. Auch wenn man vielleicht das Moorhuhn nicht mehr wirklich sehen, respektive spielen mag, es besticht doch durch eine einfaches Gameplay und hohen Spielspaß – wenn man es nicht kennt *g*.

Quelle: www.mediabiz.de

e_gz_ArticlePage_Default