Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Monster Jam: Maximum Destruction – Neue Screenshots plus Preview


1 Bilder Monster Jam: Maximum Destruction – Neue Screenshots plus Preview
Ubi Soft möchte bekanntlich in ein paar Monaten zwei Monster Jam-Spiele auf den Markt bringen und während die Game Boy Advance-Version hier schon mehrmals erwähnt wurde hat man vom passenden Playstation 2-Spiel noch nicht allzu viel gehört und gesehen. Bei Planet PS2 ist jetzt endlich ein interessanter Preview-Artikel aufgetaucht, in dem man die wichtigsten Informationen zu den Features des Spiels finden kann. Und dort wurden als Ergänzung auch einige Screenshots veröffentlicht. Monster Jam für die Playstation 2 soll, wenn man der gestern erschienenen Releaseliste glauben kann, am 27. Juni in den Regalen liegen.
Bei den Monster Jam-Veranstaltungen im richtigen Leben geht es um riesige Trucks, die in Rennen gegeneinander antreten, coole Stunts vorführen und sich vor allem gegenseitig demolieren. Die Fahrzeuge wirken schon fast comicartig weil sie unter anderem mit überdimensionalen Rädern und futuristischen Extras ausgestattet sind. Einer der Trucks, der so genannte „Grave Digger“, ist so populär dass man ihm eine eigene Homepage und die passenden Merchandise-Produkte gewidmet hat. Die anderen Giganten sind aber auch nicht zu verachten und sie haben so beeindruckende Namen wie etwa Bulldozer und Airborn Ranger. Der „Wolverine“ wurde was die Farben und andere Merkmale betrifft dem gleichnamigen Comichelden von Marvel nachempfunden und bei den Monster Jam-Events bekommt man wohl noch weitere Marvel-Trucks zu sehen. Im Playstation 2-Spiel hat man mehr als 25 unterschiedliche Monstertrucks zur Verfügung und diese basieren alle auf realen Vorbildern. Im Laufe des Spiels können außerdem zusätzliche Trucks freigeschaltet werden und man kann die alten mithilfe von Ersatzteilen wie etwa neuen Motoren und Reifen verbessern. Jeder Truck hat besondere Eigenschaften was Werte wie etwa die Geschwindigkeit und die Beschleunigung betrifft.
Der Beiname des Spiels ist nicht zu Unrecht „Maximum Destruction“, denn die Fahrer verlassen sich nicht nur auf die Größe und die Pferdestärken ihrer Trucks. Diese können nämlich mit den verschiedensten Waffen bestückt werden und mit den Maschinengewehren, Lenkraketen oder anderen Extras die als Powerups aufgesammelt werden kann man den Gegnern so richtig einheizen. Monster Jam hat wie es sich gehört verschiedene Modes zu bieten. In Exhibition geht es um einzelne Veranstaltungen, während man in Season natürlich mehrere Events hintereinander bewältigen muss um so zum absoluten Champion zu werden. Und für Multiplayerfans gibt es einen Splitscreen-Mode. In den Deathmatches geht es darum die anderen Fahrzeuge nach und nach zu zerstören ohne dass der eigene Truck dabei auf der Strecke bleibt. Zusätzlich zu den normalen Modes findet man außerdem ein paar unterhaltsame Minispiele, in denen interessante Stunts vorgeführt werden müssen. So soll man zum Beispiel mit dem Truck über aneinandergereihte normale Autos springen (was für diese manchmal nicht gerade „gesund“ ist).
Die Entwickler arbeiten zur Zeit wohl noch an der Grafik, aber das Spiel sieht laut Planet PS2 schon jetzt recht ansprechend aus. Einige Levels könnten ein paar zusätzliche Details vertragen, aber die Trucks sehen dafür umso besser aus. Man kann alle Merkmale der echten Fahrzeuge erkennen (z.B. Sponsorenlogos) und sämtliche Teile können zerstört oder verbogen werden. Auf den Screenshots sind ein paar Umgebungen und Trucks zu sehen:
www.planetps2.com/features/firstlooks/2002_q2/monsterjam/screenshots.shtml

Ceilans Meinung:
Das hört sich ja eigentlich gar nicht mal so übel an. Normale Rennspiele sind bekanntlich nicht mein Ding, aber durch die Waffen und Stunts wird das Ganze gleich interessanter. Und für die Fans der coolen Monstertrucks ist dieses Spiel natürlich ganz besonders gut geeignet. Über mangelnde Abwechslung muss man sich wohl auch nicht beklagen, denn Monster Jam hat ja immerhin ein paar nette Modes und Minispiele zu bieten. Die Screenshots finde ich jetzt nicht unbedingt besonders beeindruckend, aber das liegt vielleicht auch an den Motiven. Man kann das Game auf jeden Fall im Auge behalten. Vielleicht wird was daraus.

Quelle: www.planetps2.com

e_gz_ArticlePage_Default