Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Monkey Island 2: LeChuck's Revenge - Guybrush und co. - Leser-Test von Fellache


1 Bilder Monkey Island 2: LeChuck's Revenge - Guybrush und co. - Leser-Test von Fellache [Quelle: LucasArts]
Mit Monkey Island 2 brachte Lucas Arts 1991 einen Hit erster Klasse auf den Adventuremarkt. Du spielst den jungen möchtegern Piraten Guybrush Threepwood, der nach dem Schatz von Big Whoop sucht und dabei auf große Gefahren trifft. Monkey Island 2 ist der Vorgänger des großen "The Secret of Monkey Island" und kann sich meiner Meinung nach der Qualität des ersten Teils der Monkey Island Saga anschließen.

Zuerst einmal zur Grafik:
Die Grafik von Monkey Island 2 war 1991 sensationell und man könnte die Grafik mit der von "Indiana Jones 4 and the fate of Atlantis" vergleichen, da beide Spiele fast Zeitgleich auf den Markt kammen. Die Texturen wirken zwar ein bisschen pixelig aber das ist nicht weiter schlimm für das Spiel. Grafik Fehler oder derartiges sind nicht vorhanden.

Die Sound und Musik:
Also die Musik von Monkey Island 2 ist ordentlich komponiert worden. Der Komponist Michael Land machte nicht nur die Titelmusik von Monkey Island 2, sondern auch von anderen guten Adventures wie Sam 'n Max oder Monkey Island 1. Die Musik passt meiner Meinung nach auch ganz gut zu den verschiedenen Schauplätzen zu denen Guybrush gelangt. Die Soundeffekte hören sich für die damaligen Mittel eigentlich ganz gut an.

Die Bedinung:
Darüber kann ich nichts negatives berichten. Die Steuerung erfolgt durch die Maus und die Tastatur. Durch die "Scumm" Engine findet man eine Standart Steuerung für Adventures vor.

Das Gameplay:
Das Spiel lebt eigentlích durch seine viele und lustigen Gags und durch die coole Piratenatmosphäre. Die meisten Gags ziehen zum Beispiel Themen wie Star Wars oder George Lucas durch das Wasser und sind auch ziemlich amüsant. Doch gerade am Amfang des Spieles weiß man als Adventure Anfänger nicht was zu tun ist und wie es weitergeht. Doch nach 2 Stunden Spielzeit müsste man sich zurechtgefunden haben. Was ich auch sehr gut finde ist, dass man zwei verschiedene Schwierigkeitsgrade spielen kann: Es gibt "Monkey Island" und "Monkey Island light" wobei "Monkey Island" mehr Rätsel und eine höhere Schwierigkeit bietet. Ich kann "Monkey Island" aber nur Adventureprofis empfehlen, da dies wirklich extrem schwierig ist. Doch was ich nicht so gut fand ist die fehlende deutsche Sprachausgabe. Doch dies wird im Spiel durch gute Musik und eine gute Gestick der Personen ausgemerzt.

Nun aber zur eigentlich Story:
Guybrush Threepwood, bekannt aus dem ersten Teil der Monkey Island Saga ist ein möchtegern Pirat der gerne den Schatz von Big Whoop findet möchte. Doch Guybrush strandet auf der kleinen Insel
Scaab Island, wo er sich zuerst einmal zurechtfinden muss. Dort trifft Guybrush auch bekannte Gesichter aus "The secret of Monkey Island". Doch Der böse Geisterpirat Le Chuck ist Guybrush Threepwood dicht auf den Fersen weil sich Le Chuck für die misslungene Hochzeit von sich und Elaine rächen will. Doch auch Guybrush ist unendlich in Elaine verliebt und versucht ihr Herz zu gewinnen. Auf seinen Reisen kommt Guybrush nun auf mehrere Insel wie zum Beispiel "Phatt Island" oder die Piratenfestung von Le Chuck die mitten im Meer liegt. Doch wie die Geschichte um Guybrush Threepwood ausgeht müsst ihr selber rausfinden.

Weitere Informationen:
Leider läuft Monkey Island 2 nur auf sehr wenigen aktuellen Computern, da die Technik total veraltet ist und viel Computer einfach zu schnell für das Game sind. Doch dies sollte nicht davon abhalten Monkey Island 2 einmal zu probieren

Das Fazit:
Mit Monkey Island 2 kam 1991 ein erstklassiges Adventure auf den Markt, dass sich auch noch heute ganz gut geschlagn geben könnte. Besonders positiv empfand ich die gute Piratenatmosphäre und die vieleln lustigen Gags und Witze. Meiner Meinung nach ist Monkey Island 2 Le Chuck's Revange ein würdiger Nachfolger von Monkey Island 1!

Negative Aspekte:
zu kurz, keine deutsche Sprachausgabe

Positive Aspekte:
Viele Witze, gute Musik, ausgezeichnete Atmosphäre

Infos zur Spielzeit:
Fellache hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Fellache
  • 8.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default