Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Xbox: Vertriebsnetz in Japan soll ausgebaut werden


1 Bilder Xbox: Vertriebsnetz in Japan soll ausgebaut werden
Bis jetzt waren Microsofts Versuche auf dem japanischen Markt nicht gerade erfolgreich. Viele Promotion Aktionen, wie z.B. zu dem Release von RalliSport Challenge und Preissenkungen brachten auch keine höheren Verkaufszahlen der Xbox. Die Happinet Corporation, Microsofts Japan-Vertriebspartner, will den Verkauf der Xbox jetzt durch eine stärkere Präsenz im Einzelhandel ankurbeln. Die Xbox soll jetzt in deutlich mehr Einzelhandelsläden, wie z.B. dem klassischen Spielwarenhandel, angeboten werden. Um die Konsole für die Käufer attraktiver zu machen, wird die High-Speed-Online-Fähigkeit der Konsole beworben. Im Gegesatz zur PS2 und dem GameCube braucht der Käufer keine zusätzliche Hardware zu erwerben, um die Onlinefähigkeiten der Konsole zu nutzen. Somit sei die Konsole konkurrenzfähiger als die PS2 und der GameCube.
Tetsuo Ishikawa, Director bei Happinet, macht den Erfolg von Microsofts Online-Dienst Xbox-Live von der Anzahl der Spiele abhängig. Microsoft ist derzeit bemüht, mehr Entwickler zum entwickeln von Online Titeln für die Xbox zu bewegen.

redwolfs Meinung:
Ob diese Aktion in Japan was bringen wird, halte ich für fragwürdig. Die Japaner haben Microsofts Konsole bis jetzt weitestgehend ignoriert. Und ich denke, sie werden es auch weiterhin tun. Deshalb bezweifle ich auch den Erfolg von Xbox-Live in Japan.

Quelle: www.mcvonline.de

e_gz_ArticlePage_UC_Computer