Login
Passwort vergessen?
Registrieren

XBox: BioWare wird First-Party Entwickler


1 Bilder XBox: BioWare wird First-Party Entwickler
Im Bemühen um exklusive Entwicklungen für die hauseigene XBox hat Microsoft einen wichtigen Schritt nach vorne getan. Gerüchte, das man in der einen oder anderen Weise an der Kultschmiede BioWare interessiert sei, kursieren schon länger, doch nun konnte Microsoft auch tatsächlich Vollzug melden. Zwar wurde BioWare nicht - wie von vielen Microsoft-Kritikern immer wieder befürchtet - aufgekauft, wird aber im Status des First-Party Entwicklers zumindest schon mal ein XBox-exklusives Game entwickeln, über das man uns allerdings nähere Angaben noch schuldig blieb. In Anbetracht von BioWares bisherigen Referenzen, wie der "Baldurs Gate" Serie, dem kürzlich erfolgreich gestarteten "Neverwinter Nights", oder dem aktuell in der Entwicklung befindlichen "Star Wars: Knights of the Old Republic", darf man aber sicher auch ohne konkrete Hinweise ein weiteres spielerisches Highlight erwarten. Zumindest bei den Microsoft Game Studios scheint man davon überzeugt zu sein und so werden schon mal eifrig Verschußlorbeeren an den neuen First-Party Developer verteilt. "Diese Jungs gehören zu den kreativsten Entwicklern der Welt. Wir freuen uns, mit ihnen zusammenzuarbeiten, um deren Kreativität und das großartige Gameplay für das sie bekannt sind auf die XBox zu bringen", kommentiert Ed Fries, als Vizepräsident der Microsoft Game Studios zuständig für Spielinhalte, die jetzt geschlossene Vereinbarung.

HALLofGAMEs Meinung:
Wenn man bedenkt, wie viele Xboxer schon sehnsüchtig auf die bloße Umsetzung von "Baldurs Gate: Dark Alliance" warten, kann man sich leicht vorstellen, wie wichtig dann erst ein neuer, exklusiver Bioware-Titel für die XBox sein wird. Durchaus möglich, das da ein Titel kommt, der nebenbei noch die eine oder andere Konsole verkauft, bzw. -zumindest bei der Konkurrenz- auch nicht verkauft! Trotzdem noch kein Grund für die Anti-XBox-Fraktion sich aufzuregen, schließlich hat sich Bioware ja noch nicht völlig dem großen Satan Microsoft hingegeben. Und in einem bin ich mir ganz sicher: An Microsoft hat das nicht gelegen...

Quelle: www.xengamers.com

e_gz_ArticlePage_UC_Computer