Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Mickey's Speedway: Rennvergnügen ohne Ende - Leser-Test von Rpgmaniac-No1


1 Bilder Mickey's Speedway: Rennvergnügen ohne Ende - Leser-Test von Rpgmaniac-No1
Die wichtigsten Charaktere stehen euch schon von Beginn an zur Verfügung. Donald , Daisy . Goofy , Kater Karlo , Minnie und Micky gehen an den Start. Zusätzlich können noch die Gebrüder Trick Track freigeschaltet werden. Mit Tick kann man nicht fahren , der ist nämlich für die Startampel zuständig. Ntürlich weist jede Figur unterschiedliche Fahreigenschaften auf. Micky und Donald sind die Allround Fahrer mit durchschnittlichen Werten. Goofy und Kater Karlo dagegen beschleunigen nur mäßig , erreichen aber höhere Endgeschwindigkeiten. Praktisch ist , dass das Fahrer Profil schon bei der Auswahl der Charaktere angezeigt wird. So habt ihr sofort den Überblick über Gewicht , Fahrverhalten , Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit. eures Piloten. Um erstmals mit Fahrzeug klar zu kommen , gibt es eine Trainings Area. Hier könnt ihr einfach so herumfahren und ausprobieren , was man mit dem fahrbaren Untersatz so anstellen kann. Die Schanzen dort schreien ja förmlich dannach , das Flugverhalten der Karts auszutesten. Im Zeitrennen könnt ihr dann wahlweise gegen die Uhr oder zusätzlich gegen einen Geisterfahrer antreten. So bekommt man schnell ein Gefühl dafür , wie man dieeinzelnen Kurven am besten nimmt. Auf zwölf Strecken könnt ihr gegeneinander antreten. Dabei sind sämtliche wichtige Locations der USA vertreten. Fetzt durch die Innenstadt der Metropole New York oder dreht ein paar Runden in Indianapolis. Im Pokal Modus sind die Strecken auf drei Cups verteilt. Dabei könnt ihr unter drei Schwierigkeitsgraden wählen. Wem der Amateur Cup zu einfach ist , kann sich an der Intermediate oder Profi Liga versuchen. Bei Speedway USA gibt es nicht nur die üblichen Pokale für die ersten Drei. Schafft ihr es , in jedem einzelnen Rennen des Cups Erster zu werden , winkt ein Platin Pokal. Mit der R Taste könnt ihr euren Boliden in die Kurven werfen und mit Höchstgeschwindigkeit durchbolzen. Doch das Sliden will gelernt sein. Am besten trainiert ihr eure Drifts auf einer Übungsstrecke. Sonst rutscht ihr in wichtigen Rennen langsam aus der Kurve und fliegt gegen die Wand. Schon wenn man allein spielt , sorgt Mickey's Speedway USA für ordentlich Spaß. Der Zweispieler Modus sorgt für einen besonders grossen Spielspass. Für den meisten Fun sorgt aber mit Sicherheit die Battle Arenen. Vier große und dennoch übersichtliche Areale stehen euch zur Auswahl. Jeder Fahrer ist wie bei Super Mario Kart mit Luftballons ausgestattet, die ihr wie euren Augapfel hüten solltet. Sorgt lieber dafür daß andere Fahrer ihre Ballons verlieren. Möglichkeiten dafür gibt es genug. Schleimpfützen , herumfliegende und liegende Baseballs , Kollisionen mit einem Gegner all das kann einen Luftballon kosten. Wenn ihr alle drei verloren habt , seid ihr aus dem Rennen. Das Spiel bietet nicht nur viel Spass sondern sorgt für einen echten 3D Erlebnis. Habt ihr eure Nintendo 64 Konsole an eine Dolby Surround Anlage angeschlossen , wird das Rennspektakel noch realistischer. Zusätzlich sorgt bei Mickey's Speedway USA eine Option für 16:9 Darstellung und ein Option für eine vertikale oder horizontale Übersicht damit der Zweispieler Modus noch viel übersichtlicher wird. Allerdings gehört natürlich zu dem Battle Modus noch weitere kleine Gemeinheiten und viele Extras ,die den Spass bis ganz in die Höhe treiben.Auf einen genialen Spass könnt ihr euch mit Sicherheit freuen denn dieses Spiel überzeugt nicht nur von der Steuerung sondern von dem grenzenlosen Spielspass.

Negative Aspekte:
Wenig Fahrer, teils langweilige Musik

Positive Aspekte:
Schönes Trainingsmodus

Infos zur Spielzeit:
Rpgmaniac-No1 hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 6/10
    Steuerung: 7/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default