Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Mickey's Magical Quest: Wünderschönes Disney Abenteuer - Leser-Test von Cram


1 Bilder Mickey's Magical Quest: Wünderschönes Disney Abenteuer - Leser-Test von Cram
Der Disney Held Mickey Mouse dürfte jedem Kind bekannt sein. Sein freundlicher Hund Pluto ebenso, doch genau dieser wird in diesem Jump n' Run von Capcom entführt und in eine finstere Burg verschleppt. Mickey macht sich natürlich sofort auf den Weg und muss dabei 7 gefährliche Levels durchqueren, in denen er viele Abenteuer erlebt und Zaubern lernt.

Anfangs stapft Mickey noch durch friedliche Wiesen und Wald-Landschaften in denen er nur auf wenig Gegner stößt. Dieser kann er durch einen Sprung auf den Kopf betäuben und dann gegen andere Gegner schleudern. Auf seinem Weg sammelt Mickey Münzen und Lebensenergie ein, die Münzen sind dabei besonders wichtig.

Denn immer wieder bekommt man im Spiel die Möglichkeit einen Shop zu besuchen. Dort kann man Lebensenergie kaufen, aber auch spezielle Anzüge die den Verbrauch seiner Zauberenergie vermindern oder ihm spezielle Fähigkeiten bringen.

Diese wird er auch dringend brauchen, denn mit jedem Level wechselt die Umgebung. Während sich Mickey im Wald noch mit Zauberkraft wehren konnte, benötigt er später zum Beispiel einen Feuerwehranzug. Diesen findet er, nachdem er mit einem Aufzug unter die Erde fährt und dort auf eine höllen ähnliche Landschaft trifft. Die Gegner hier kann er nur mit Wasser bekämpfe, auch kleine Rätsel kann er so lösen und an Extras kommen.

Dabei muss Mickey in jedem Level auch End- und Zwischengegner besiegen. Während die Zwischengegner noch relativ einfach sind, kommt Mickey bei den Endgegnern ganz schön ins Schwitzen. Diese haben immer eine bestimmte Taktik, nach einiger Zeit haben aber auch sie das zeitliche gesegnet. Im Feuer Level zum Beispiel trifft man auf einen großen runden Feuergeist um den herum Plattformen schweben. Auf diesen Plattformen muss Mickey nun hin- und herspringen und dabei ständig den Geist in der Mitte mit Wasser bespritzen um ihn zu schwächen. Dieser zündet jedoch durch gezielte Flammen die Plattformen an und Mickey verbrennt sich die Füße. Nach einiger Zeit gibt aber auch der stärkste Feind nach.

In den späteren Levels trifft Mickey dann auf seinen Freund Goofey, der ihm seine Bergsteiger Ausrüstung leiht. Mit dieser kann Mickey Feinde beharken, oder an speziellen Felsvorsprüngen hoch klettern. Schwierig wird es nur, da ständig ein Abgrung unter dem Mäuserich ist und auch noch ein heftiger Wind weht, wer nicht aufpasst mus hier schnell von vorne anfangen.

Doch wenn Mickey alle Level erfolgreich durchquert hat, darf er endlich die Burg betreten. Und hier muss er sein ganzes Können beweisen. Nicht nur das man auf massenweise Gegner trifft, es besteht wirklich die Gefahr sich zu verlaufen. Nur duch richtige Sprungkombinationen gelangt Micky schließlich weiter, ein gewagter Flug auf einem fliegenden Teppich bringt ihn seinem Ziel näher. Doch bevor er auf Kater Karlo trifft muss er noch einige Zwischengegner bekämpfen, erst dann startet das große Gefecht. Wird Mickey seinen Rivalen besiegen können und Pluto retten?

Die Grafik des Spiels sieht für den Super Nintendo erstaunlich gut aus. Viele Animationen lockern das Geschehen auf und die Gegner sind mit viel Libe gestaltet. Dafür wirken die Zwischensequenzen etwas starr, da sie recht witzige und regelrecht schlechte Animationen zeigen.

Insgesamt ist Mickey's Magical Quest ein witziges und sehr liebevolles Jump n' Run dessen Story vor allem jüngere Spieler begeistern wird. Ob diese allerdings den teilweise recht hohen Schwierigkeitsgrad bestehen ist fragwürdig. Trotzdem bietet das Spiel schöne Grafik und wundervolle Levels. Für mich ist es das beste Jump n' Run auf der Konsole, die Geschichte um Mickey und Pluto ist einfach typisch Disney und daher genial gelungen!

Negative Aspekte:
teilweise recht schwer

Positive Aspekte:
Grafik und die vielen schönen Levels

Infos zur Spielzeit:
Cram hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Cram
  • 7.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 7/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default