Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Mickey's Magical Quest: Karter Karlo rück Pluto raus! - Leser-Test von Tobioo


1 Bilder Mickey's Magical Quest: Karter Karlo rück Pluto raus! - Leser-Test von Tobioo
1993 kam dieses 2 D Jump'n'Run Spiel auf dem Markt und begeisterte nicht nur die kleineren Mickey Mouse Fans.

Die Geschichte ist wie aus einem Kindermärchen. Pluto der Hund und bester Freund von Mickey Mouse wird in eine dunkle Burg entführt. Jetzt macht sich Mickey natürlich auf den Weg Pluto zu retten. Er streift durch insgesamt 7 Level, die alle in drei verschiedene Abschnitte unterteilt sind.

Jedes Level hat einen eigenen Endgegner. Aber der Stärkste wartet natürlich auf der dunklen Burg. Er heißt Kater Karlo und ist der Bösewicht, der Pluto entführt hat. In Wirklichkeit sind natürlich alle Gegner eigentlich gut und nicht böse, so fliegt nach jedem gewonnenen Kampf mit einem Endgegner ein böser Geist aus ihm und er wird wieder gut und hilft Mickey weiter.

Im Laufe des Spieles bekommt Mickey Mouse einen Anzug von einer Fee geschenkt. Jetzt kann er dank der Zauberkraft der berühmten Aladinlampe einen komischen Zauberstrahl schießen, man kann die Energie des Strahles wieder aufladen, indem man Aladinlampen, die überall in den Leveln heumrumliegen, aufsammelt. In einem Feuerlevel holt Mickey sich einen Feuerwehranzug aus einem Glaskasten. Jetzt kann er mit Hilfe eines Feuerwehrschlauches kleinere Brände löschen und Gegner fern halten. In einem Berglevel ziemlich am Schluss des Spieles trifft Mickey seinen Freund Goofy, der ihm natürlich gerne seine Bergsteiger Ausrüstung ausleiht. Jetzt kann Mickey frei über seine drei Verkleidungen verfügen und sie nach Bedarf schnell wechseln.

Die Grafik des Spieles ist wie aus einem Comic. Man merkt wie die Level immer böser und kahler werden, um so näher man an die Burg heran kommt. Die Gegner und Freunde sind wie in den Zeichentrickserien mit sehr viel Liebe gezeichnet und auch Kater Karlo der letzte Endgegner sieht irgendwie niedlich aus.

Der Sound ist ganz okay. Jeder Gegner hat einen eigenen Sound, der sich sehr real anhört. In jedem Level spielt eine andere Hintergrundmelodie, die sehr gut ausgewählt ist und gut zum Level passt.

Fazit: Ein sehr gutes Spiel, das leider zu schnell langweilig wird, da man es in knapp 2 Stunden durchgespielt hat.

Negative Aspekte:
zu wenig Level

Positive Aspekte:
gute Grafik

Infos zur Spielzeit:
Tobioo hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Tobioo
  • 7.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 7/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default