Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Metroid 2: The second - Leser-Test von Luigi


1 Bilder Metroid 2: The second - Leser-Test von Luigi
Metroid 2 erschien ein paar Monate nach dem Game Boy Launch 1991.

Gameplay:
Es geht so los das Samus mit ihrem Raumschiff auf einen fremden Planeten notlanden muss. Auf diesem muss sich dann 39 Metroids suchen und vernichten. Als Waffe hat sie an ihrem Arm eine Plasma Kanonen, sowie auch Raketen. Im laufe des Spieles findet sie noch reichlich Munition und andere Schüsse. Sie kann sich ausserdem noch zu einem Ball zusammenformen und mit diesem kann sie dann auch noch Bomben legen und an Wänden entlang rollen. Hat sie dann die 39 Metroids besiegt so kommt den Endboss, Mother Brain.


Viel Spass dabei :)

Spieldauer:
Hat man die 39 Metroids und den Endboss besiegt so ist der Spielspass nicht gleich schon weg. Man kann es immer und immer wieder durchspielen. Der Spass ist nach circa 10 bis 15 Stunden weg.

Schwierigkeitsgrad:
Die 39 Metroids zu erledigen ist schon leicht. Verirrt man sich jedoch in diesem Komplex ist es schwer wieder auf den richtigen Weg zu finden. Man kann in folgenden Situationen schon sehr schnell tot gehen: Die Metroids greifen sofort an, und man kann ihnen nur sehr schwer ausweichen. Ansonsten ist das Spiel vom Schwierigkeitsgrad her "mittelschwer".

Sound:
Viel Sound bietet das Spiel nicht grade. Die Schüsse der Kanone klingt schon ganz gut ebenso die Raketen. Auch die kleinen Soundeffekte, die ertönen, wenn man kleiner Items, wie zum Beispiel einen neuen Schuss bekommt hören sich ganz nett an.

Grafik:
Damals war die Grafik natürlich gut, aber wenn man jetzt in die Vergangenheit schaut sieht man das die Grafik doch nicht so toll ist. Der Charakter Samus ist zwar gut zu erkennen, aber die Umgebung sieht immer gleich aus, der Hintergrund ist mies und sieht immer sehr eintönig aus.

Fazit:
Es ist ein guter Nachfolger der NES Version. Das gleiche Prinzip macht es nicht schwer das Spiel durchzuspielen. Ich kann es allen Nintendo Fans empfehlen, trotz schlechter Grafik und relativ miesem Sound. Das Spiel bietet drei Batteriespeicher.

Negative Aspekte:
Nichts besonderes

Positive Aspekte:
Viel Spielspass

Infos zur Spielzeit:
Luigi hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Luigi
  • 8.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default