Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Shayde – Neue Infos


1 Bilder Shayde – Neue Infos
Metro 3D ist ein relativ kleiner Konsolen-Entwickler bzw. –Publisher, aber die Firma hat trotzdem große Pläne. Dabei geht es insbesondere um die Xbox und vor allem um das erste passende Projekt namens „Shayde: Monsters vs. Humans“. Shayde ist ein Egoshooter und das Game soll das Genre durch einige interessante neue Elemente bereichern. Doch das ist noch nicht alles, denn das Spiel gehört zu den ersten Xbox-Titel, die einen Online-Multiplayermode bieten. Bei HomeLAN wurde jetzt ein interessantes Interview veröffentlicht, in dem ein Mitarbeiter des Entwicklerteams einige Fragen beantwortet. Dabei geht es unter anderem um die Hintergrundgeschichte und die verschiedenen Charaktere im Spiel.
Shayde wird als taktischer Egoshooter bezeichnet und das Teamwork bzw. die passenden Strategien werden wohl besonders wichtig sein. Shayde ist auch gleichzeitig der Name der unterirdischen Welt, in der das Spiel angesiedelt ist. Dort lauern Vampire, Zombies sowie die so genannten Fiends (Fischmenschen). Diese bösartigen Kreaturen wollen sich zusammenschließen um anschließend die Oberwelt zurückzuerobern. Das gefällt den Menschen natürlich gar nicht und einige Vampirjäger, Wissenschaftler und Soldaten müssen die Monster aufhalten. Es gibt insgesamt sechs Charakterklassen, nämlich jeweils drei pro Gruppe. Die menschlichen Jäger sind am ehesten mit den Scharfschützen aus anderen Spielen zu vergleichen. Sie können Fallen aufstellen und für andere unangenehme Überraschungen sorgen. Der Soldat hat die stärksten Waffen zur Verfügung und er beschützt die anderen Charaktere. Wissenschaftler kümmern sich unter anderem um den Gesundheitszustand der Teammitglieder. Auf der anderen Seite gibt es erstens die Vampire. Diese können ihre Feinde lähmen und verwirren. Sie können außerdem ihren Körper verlassen um herumzuspionieren (aber nur bis die leblose Hülle von den Gegnern entdeckt wird). Die Zombies können andere Monster herbeirufen und sie müssen mehrmals getötet werden bevor sie endgültig besiegt sind. Die letzte Gruppe sind die Fiends. Diese sind besonders geschickt, sie können lautlos herumschleichen und aufgrund ihrer Herkunft sind sie darüber hinaus begnadete Schwimmer.
Die Singleplayerkampagne ist linear aufgebaut. Der Spieler steuert nach und nach sämtliche Charaktere, aber man kann sich immerhin für eine der beiden Parteien entscheiden. Wenn man beide Teilkampagnen durchgespielt hat wird der allerletzte Abschnitt freigeschaltet und je nach gewählter Gruppe bekommt man einen anderen Abspann zu sehen. Die meisten Umgebungen sind in der Unterwelt angesiedelt und dort kann man zum Beispiel Höhlen sowie geheimnisvolle Tempel erforschen. Zusätzlich gibt es aber auch ein Schloss auf der Erdoberfläche zu entdecken. Meistens müssen sämtliche Basen der Gegner zerstört werden und am Anfang muss man magische Artefakte finden, die den Mitgliedern des Teams neue Fähigkeiten verleihen. Im Spiel tauchen neben historischen Waffen wie etwa Armbrüsten und Äxten wohl auch ein paar interessante magische Exemplare und Zaubersprüche auf. Neben den jeweils entgegengesetzten Charakteren gibt es offensichtlich keine anderen Feinde. Die Entwickler haben speziell für dieses Spiel eine eigene Engine erschaffen und das Ergebnis soll sehr beeindruckend sein. Im Multiplayerbereich wird es einen grundlegenden Modus geben, aber die Spieler können verschiedene Einstellungen vornehmen. Bis jetzt werden leider noch keine genaueren Details verraten. Wenn alles klappt soll das Spiel im Oktober in den USA veröffentlicht werden. Passend zum Text gibt es ein paar Screenshots zu sehen, aber die Bilder sind wohl schon älter (ich habe sie jedenfalls schon mal gesehen).

Ceilans Meinung:
Egoshooter sind bekanntlich normalerweise nicht mein Fall, aber Shayde hat wenigstens ein Szenario zu bieten das mir ziemlich gut gefällt. Ich mag nämlich keine realistischen oder futuristischen Spiele und diese Fantasywelt finde ich deshalb besonders interessant. Äxte und Armbrüste sind für mich deutlich interessanter als die Waffen aus anderen Actiongames und die Umgebungen sehen wohl nicht schlecht aus. Der Beschreibung nach zu urteilen ist die Story nicht unbedingt innovativ oder ungewöhnlich, aber vielleicht täuscht der Eindruck auch nur. Die Xbox-Fans können sich auf jeden Fall auf ein spannendes Multiplayer-Spiel freuen. Und wie es aussieht ist die Einzelspielerkampagne auch in Ordnung.

Quelle: www.homelanfed.com

e_gz_ArticlePage_UC_Sonstiges