Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Metal Gear Solid: Was für ein Spiel - Leser-Test von Dansk


1 Bilder Metal Gear Solid: Was für ein Spiel - Leser-Test von Dansk
In Metal Gear Solid steuerst du den Geheimagenten Solid Snake über eine Insel vor Alaska und du musst die verrückte Terrororganisation Fox-Hound aufhalten die einen Abschuss von Atomwaffen planen, wenn ihnen nicht die Leiche von Big Boss, einem legendären Soldaten, übergeben wird. Die USA wollen das natürlich nicht machen, weil die Terroristen ihn dann klonen, und schicken so Solid Snake , wie sich später heraus stellt einem Klon von Big Boss, in die Basis der Terroristen um ihnen das Handwerk zu legen.
Du startest in einer Lagerhalle und bist völlig unbewaffnet, nun musst du dich zum Aufzug vorkämpfen ohne das du bemerkt wirst. Deine erste Waffe die Socom bekommst du vor der Basis der Terroristen in einem Lkw. Es geht eher darum im Spiel nicht gesehen zu werden, nicht um wildes Rumballern. Damit du auf deine Feinde immer gut vorbereitet bist hast du rechts oben einen Radar, er zeigt dir nicht nur die Standorte der Gegner sondern auch die Sichtkegel (Vorsicht Wachen reagieren auf Spuren im Schnee und auf Geräusche). Aber nicht nur Wachen sind ein Hindernis, auch Kameras, Selbstschussanlagen und Infrarotsensoren können dir dein Agentenleben erschweren. Solltest du einmal entdeckt worden sein schaltet sich der Radar aus und erst wenn die Gefahr vorbei ist kommt er wieder. Um Kontakt zu deinen Auftraggebern und Helfern zu haben, hast du ein Codec-Empfänger mit dem du Nachrichten kriegst oder verschickst. Im Laufe des Spiels kommen immer neue Frequenzen hinzu die dir helfen im Spiel zu überstehen, mit der Frequenz zu Mei Ling kannst du jeder Zeit im Spiel speichern.

Damit ihr euch wehren könnt gibt es im Spiel die verschiedensten Waffen:
Die Socom ist deine erste Waffe im Spiel und mit einem Laserpointer ausgestattet für leichteres Zielen, später bekommt sie noch einen Schalldämpfer zum lautlosen Töten.
Das FA-Mas Gewehr ist ein durchschlagendes Sturmgewehr. Es ist sehr laut und hat Dauerfeuer darum ist es gut wenn du denn Alarm ausgelöst hast und dich gegen eine große Gegnertruppe durchsetzen musst.
Mit dem Scharfschützengewehr PSG1 können sie Gegner über große Entfernungen erledigen, da sie im normalen Zustand aber zu heftig zittern solltest du vorher Diazepan nehmen sofern du welches dabei hast.
Mit der Chaff-Granate kannst du elektronische Geräte stören, so können dich die Kameras einen Moment lang nicht erfassen.
Der Plastiksprengstoff ist gut um Geheimgänge zu öffnen oder eine Patrouille zu töten.
Minen sind auch für Snake ein Problem weil sie an vielen Stellen im Stützpunkt herumliegen, aber einmal entschärft sind auch Minen keine Gefahr mehr und Snake kann sie mitnehmen und seinen Gegnern vor die Füsse legen.
Handgranaten sind gut gegen größere Gegnertruppen und gepanzerte Fahrzeuge.
Mit der Blendgranate können sie ihre Gegner blenden und versuchen zu entkommen.
Beim Nikita Raketenwerfer kannst du die geschossenen Raketen lenken.
Der Stinger Raketenwerfer hat eine enorme Durchschlagskraft und ist noch besser als die Handgranate gegen gepanzerte Fahrzeuge. Sie hat außerdem den Vorteil das sie Zielsuchend ist.

e_gz_ArticlePage_Default