Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Metal Gear Solid: Das beste PSOne Spiel? - Leser-Test von Restrictor


1 Bilder Metal Gear Solid: Das beste PSOne Spiel? - Leser-Test von Restrictor
Für manche Leute ist die Sache klar. Metal Gear Solid ist das beste für die Playstation erschienene Spiel. Für andere ist es nur ein Marketing Hype. Ich nehme an dieser Stelle bereits vorweg, dass ich Metal Gear Solid irgendwo zwischen diesen beiden Bereichen einordne.

Metal Gear Solid bezeichnet sich selbst als taktische Spionage Simulation. Was das in etwa ist, kann man sich vorstellen. In der Rolle des Geheimagenten Solid Snake infiltriert man eine Einrichtung von Terroristen um einen Anschlag zuvor zu kommen. Dabei gilt es nicht darum die Basis zu zerstören und auf alles zu ballern was sich bewegt, sondern viel mehr solltet ihr am besten gar keine Aufmerksamkeit erregen, immer den Blickwinkeln den Gegnern ausweichen um sich an ihnen vorbei zu schmuggeln. Gebrauch von Waffen solltet ihr nur im Notfall tätigen, ansonsten erregt ihr so viel Aufsehen, dass ihr gleich einpacken könntet. Doch ihr könnt die Wachen auch gezielt ablenken zum Beispiel in dem ihr Geräusche macht und sie dadurch überlisten. Doch nicht nur Wachen sind eure Feinde, sondern auch die Technik. Es gibt Kameras mit integrierten Waffen, die bei der geringsten Bewegung anfangen auf euch zu feuern.

Die Story, von der ich nicht zu viel verraten möchte ist atemberaubend voller Wendungen und Überraschungen. Zudem wird das Ganze von reichlich Zwischensequenzen unterstützt, was dem Spiel eine unglaubliche Atmosphäre verleiht. Ihr gelangt in unterschiedliche Spielbereiche mit Passwort Karten, die euch zum Zugang eines höheren Levels berechtigen, wo es natürlich immer schwieriger wird. Die Endgegner benötigen individuelle Taktiken um ihrer Herr zu werden. Habt ihr einmal den Bogen raus ist es kein Problem sie zu besiegen.

Grafisch ist dieses Spiel perfekt und sehr detailreich ausgefallen. Alles ist sehr gut gestaltet worden und die Animationen sind sehr ansehnlich.

Der Sound ist auch nur bombastisch. Der Sound passt sich perfekt der Spielsituation an und erzeugt Spannung ohne Ende. Das ganze wird sehr wild in hektischen Situationen oder es erzeugt eine bedrohliche Stimmung in kritischen Situationen.

Der einzige Kritikpunkt ist die deutsche Synchronisation. Selten zuvor habe ich solche unpassenden Stimmen in einem Spiel gesehen. Bei manchen Situationen kann es einen kurzzeitig den Spaß am Spiel vermiesen. Auch ist die Übersetzung auch vom Sinn her schlecht ausgefallen.

Mir persönlich hat das Spiel nur durchschnittlich gefallen, das ist aber wohl meine subjektive Meinung. Das Action Genre hat mir eigentlich nie sonderlich gut gefallen, aber aufgrund der hohen Wertungen habe ich es trotzdem gespielt und bin wie gesagt leicht enttäuscht worden Wachen auszuweichen, bei denen man manchmal nicht vorhersehen kann, ob sich euch den Blick zuwenden und ihr dann lästig vor ihnen weglaufen müßt. Den Hype habe ich sowieso nicht verstanden, denn immerhin hatte das Spiel zwei Vorgänger auf dem NES runde 10 Jahre vor dem Release der Playstation Version. Was einem da also als sensationelles neues Spielprinzip versprochen wurde, gab es als bereits schon vor „Urzeiten“

Meine Wertung: Für Genre Fans auf jeden Fall eine Offenbarung. Genre-fremde sollten es aber dennoch anspielen, denn es besteht doch eine gute Chance, das es einem gefällt. Denn die ganze Präsentation des Spieles ist auf jeden Fall schon einen Blick wert. Meine Wertung für dieses Spiel: 90%, mehr aber auch nicht.

Negative Aspekte:
die Synchronisation

Positive Aspekte:
die gute Story

Infos zur Spielzeit:
Restrictor hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Restrictor
  • 9.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 10/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default