Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Metal Gear Solid 2: Sons of Liberty - Atemberaubend aber kurz ! - Leser-Test von Payne


1 Bilder Metal Gear Solid 2: Sons of Liberty - Atemberaubend aber kurz ! - Leser-Test von Payne
Metal Gear Solid 2 ist nun endlich in Europa, und damit auch Deutschland lieferbar. Wenn man die Masse fragte, auch welche Spiele sie warten, zählten 80%, wenn nicht mehr, MGS2 dazu. Ist das Spiel wirklich so genial, dass es jeder PS2-Zocker besitzen muss ? Meine Meinung: Ja.

Teil 2 ist sicher genauso spannend wie Teil 1. (Anmerkung: Die ersten Metal Gear-Spiele gabs schon auf dem NES, mit Teil 1 meine ich Metal Gear Solid für die PSX...). MGS steht für DAS spannende und innovative Spiel schlechthin, #2 knüpft meiner Meinung nach an der Erfolgsserie an, erreicht also auch eine kinoreife Story.

Im Hauptmenü kann man den Schwierigkeitsgrad wählen, auf 'Very Easy' sollte jeder das gesamte Spiel durchzocken können. Danach wählt man das 1., das 2. oder beide Kapitel, die man spielen möchte. Im 1. Kapitel spielt man Solid Snake, schon bekannt aus Teil 1, auf dem Tanker. Das 2. Kapitel spielt einige Zeit nach dem 'Zwischenfall' aus Kapitel 1, wobei man in die Rolle des neuen Grünschnabels 'Raiden' schlüpft und auf einer künstlichen Insel hin- und her rennt.. (Der Producer wollte damit erreichen, dass der Spieler Snake objektiv betrachtet und nicht unbedingt als DEN Held sieht, wie man der Extra-DVD entnehmen kann. Jedoch habe ich schon viele Meinungen gelesen, dass Raiden bei den Spielern nicht ganz so gut ankommt)

An der Steuerung hat sich im Vergleich zum 1. Teil fast nichts geändert, was auf dem ersten Blick wirklich auffält, ist die bessere Grafik und die interessanten GFX-Effekte (vorallem die Spielereien mit dem Wasser: ZB das Abprallen der Regentropfen vom Charakter, oder die Wassertropfen auf der Kamera nachdem man aus Gewässern auftaucht. Letzterer Effekt sieht einfach perfekt fotorealistisch aus). Wie in Teil 1 schleicht man hauptsächlich durch das Szenario, bricht gegebenfalls Wachen das Genick, betäubt sie, snipert sie weg oder erledigt sie mit richtig 'fetten' Waffen, wie AKs. Die besondere Intelligenz der Wachen wurde des öfteren betont, mir ist sie hingegen nicht oft aufgefallen, eher sind die Wachen kaum intelligenter als aus MGS (die jedoch nicht dumm sind !) Erwähnenswert sind auch die Zwischensequenzen, die ausnahmslos in der Spiele-Engine ablaufen. Sie und die Dialoge (englische Sprache, dt. Untertitel) bringen die Handlung voran. Am Ende des Spiels erwartet dem Spieler eine einstündige Sequenz.

Die Handlung erklärt einige ungelöste Sachen aus Teil 1, aus dem Ende kann ich aber keinen 3. Teil der Serie schließen, jedoch ist ein weiterer Teil geplant, wie man aus der Making-of DVD erfahren kann.

Exklusiv und nur bei der PAL-Version liegt noch eine 2. Video-DVD dem Spiel bei. Auf der findet der Spieler ein ziemlich interessantes Making Of-Video mit dt. Untertiteln, das weitere Fakten rund um MGS(2) dem Zuschauer erklärt. Aber auch Charakter werden erklärt, warum Raiden's Freundin zu beginn immer nach dem 30. April fragt und weitere Einzelheiten werden erklärt. Die weiteren Extras auf der DVD fand ich eher uninteressant. Da wären noch Steckbriefe der Hauptprogrammierer/Designer, Zeichnungen, MGS-E3-Trailer, und andere Trailer von PS2-Spielen. (Das war's glaube ich ;))

Auf der Spiele-DVD finden sich im Hauptmenü ebenfalls Extras, so kann man sich die wichtigsten Szenen nochmal ansehen, und sogar die Charaktere vertauschen. Nettes Feature, eben ein Extra ;). Selbst virtuelle Bücher wurden geschrieben, die ua. die Handlung eines Reporters zeigen. Letztes erwähnenswertes Special ist der Beat'em'Up-Modus, in dem man mit Raiden oder Solid Snake gegen alle Bosse kämpfen kann.

Mein Fazit: Das Spiel kann durchaus Spieler anlocken, denen das Genre nicht gerade liegt. Durch die, meiner Meinung nach, kinoreife Story, lockt es noch viele weitere Spieler an.
MGS2 ist ziemlich kurz ! (ich hatte es in 12 Stunden durchgespielt, Sequenzen einberechnet). Aber ich habe nichts gegen kurze Spiele, da sie durchaus Spaß bieten, und ich kurze Spiele besser finde als lange, bei denen man sich praktisch bis zum Ende quält.

Negative Aspekte:
12-14 h Spielzeit

Positive Aspekte:
Kinoreife Story, die ein höheres Niveau hat, Spielidee

Infos zur Spielzeit:
Payne hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Payne
  • 9.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 9.0/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 10/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default