Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Medieval: Total War - Neue Screenshots


1 Bilder Medieval: Total War - Neue Screenshots
Das bekannteste Spiel des britischen Entwicklerteams Creative Assembly ist bis jetzt Shogun Total War und zu diesem Strategiespiel wurde im letzten Jahr der offizielle Nachfolger angekündigt. Im Dezember gab es passend dazu auch ständig neue Screenshots zu sehen, aber seit einigen Monaten wurde das "Medieval: Total War" genannte PC-Spiel überhaupt nicht mehr erwähnt. Jetzt gibt es endlich wieder einige frische Bilder zu bewundern, die bei To the Game veröffentlicht wurden. Dort findet man auch noch mal die wichtigsten Informationen und auf verschiedenen anderen Seiten gibt es ausführliche Preview-Artikel.
Wie man unschwer am Namen erkennen kann geht es in diesem neuen Strategiespiel nicht ums feudale Japan sondern um das Mittelalter in Europa und diesmal werden aus diesem Grund nicht nur hundert Jahre sondern gleich knapp vier Jahrhunderte der Menschheitsgeschichte abgedeckt. Das Mittelalter ist für viele Leute natürlich eine besonders interessante Zeit und im Spiel werden zahlreiche historische Ereignisse wie etwa der erste Kreuzzug (der auch gleichzeitig den Beginn des Games markiert) und der Fall von Konstantinopel (das Ende) thematisiert. Dazwischen bekommt man zum Beispiel den Hundertjährigen Krieg zwischen England und Frankreich sowie die mongolische Invasion zu sehen. Im Spiel tauchen in diesem Fall auch deutlich mehr Völker auf als im Vorgänger und man kann insgesamt zwölf Nationen kontrollieren. Darunter sind unter anderem die Spanier, Türken, Deutschen, Franzosen und Russen. Als Ergänzung tauchen auch noch einige anderen Gruppen wie etwa unabhängige Staaten oder Rebellen auf, aber diese werden nur als NPCs eingesetzt. Bei einem solchen Spiel dürfen natürlich auch die passenden historischen Persönlichkeiten nicht fehlen und die Entwickler wollen wichtige Charaktere wie zum Beispiel Johanna von Orleans, Richard Löwenherz, Marco Polo, William Wallace (Braveheart) und den sagenhaften Robin Hood einbauen. Zusätzlich zu diesen berühmten Helden gibt es selbstverständlich die verschiedensten mehr oder weniger gewöhnlichen Einheiten und zwar mehr als hundert verschiedene, die passend zur jeweiligen Epoche und dem gewählten Volk gestaltet wurden. So gibt es beispielsweie die schottischen Highlander-Clanskrieger, Kamelreiter für die Sarazenen, englische Langbogenschützen und Kossaken.
Im Spiel werden eigentlich zwei Phasen unterschieden. Im taktischen Modus geht es um die eigentlichen Kämpfe, die an typische Echtzeitstrategiespiele erinnern. Dabei werden alle Einheiten und Umgebungen dreidimensional dargestellt. Im strategischen Modus gibt es dagegen zweidimensionale Übersichtskarten und die Spieler müssen sich um den Handel, die Diplomatie und die Entwicklung des Landes kümmern. Auf den neuen Screenshots sind beide Phasen zu sehen. Sämtliche Gebiete wurden den realen Landschaften bis ins kleinste Detail nachempfunden und die verschiedenen Gegebenheiten beeinflussen das Gameplay. In hügeligen Gegenden kommen die Truppen so nur langsam voran und schwere Rüstungen in der Wüste sind absolut nicht zu empfehlen. Zusätzlich zu den Kämpfen gibt es auch interessante Belagerungen und man kann verschiedene Hilfsmittel wie etwa Katapulte einsetzen. In der Schlacht können angeblich bis zu zehntausend Einheiten gleichzeitig dargestellt werden und die künstliche Intelligenz wurde im Vergleich zum Vorgänger deutlich verbessert.
Im Mehsrpielerbereich findet man gleich mehrere Modes für bis zu acht Teilnehmer und im Spiel wird ein Editor enthalten sein. Die Entwickler wollen außerdem immer wieder zusätzliche Karten, Einheiten und andere Extras als Downloads auf der offiziellen Homepage anbieten.
Bis jetzt wird noch kein genauer Releasetermin genannt aber Medieval: Total War wird wohl gegen Ende des Jahres erscheinen.

Ceilans Meinung:
Schön dass es endlich mal wieder frische Screenshots zu diesem Spiel gibt, denn es wurde wie gesagt schon seit Monaten nicht mehr erwähnt. Die Landschaften wirken immer noch etwas leer, aber dafür können eben viele Einheiten gleichzeitig dargestellt werden. Zur Zeit sind zwar viele Strategiespiele angekündigt, aber rein vom Szenario her betrachtet gefällt mir dieses Exemplar besonders gut. Auf jeden Fall viel besser als der zweite Weltkrieg oder andere modernere Szenarien. Und durch die völlig unterschiedlichen Völker und Ereignisse dürfte das ganze auch ziemlich abwechslungsreich werden. Mal sehen was daraus wird.

Quelle: www.tothegame.com

e_gz_ArticlePage_Default