Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Mario Tennis: Ideal für Konsolentennisfreaks - Leser-Test von fabomat


1 Bilder Mario Tennis: Ideal für Konsolentennisfreaks - Leser-Test von fabomat
Mario Tennis

Nachdem Mario Golf ein riesen Erfolg war und das Ur-Tennis auf dem GameBoy immer noch Kult ist, musste natürlich ganz fix ein Mario Tennis her. Aber gepfuscht wurde nicht! Im Gegenteil! Mario Tennis lässt trotz Knuddel-Charakter echtes Tennis Feeling aufkommen!

Die Story ist eigentlich überflüssig. Mario und co spielen Tennis, da wird das Freudenfest von den bösen Brüdern Wario und Waluigi gestört. Wenigstens eine Neuheit in Sachen Story ist vorhanden: Der Hauptgegner ist diesmal der schlanke Bruder von Luigi. Waluigi.

Man kann nur mit den Tasten a und b geniale Bälle schlagen und somit gibt es selbst bei blitzschneller Eingewöhnung keine Probleme! Ach ja: Natürlich lenkt man den ausgewählten Akteur mit dem Controllstick.

Das wirklich innovative an dem Spiel ist ja, dass man nicht nur einfach gegen einen Gegner antreten kann, sondern sein Können auch in Ringespielen, mit „Pflanzen Ballabschussanlagen“ und auf wackligen Tennisfeldern trainieren kann! Das sorgt für den Hauch Abwechslung der bei dem Ur-Tennis, dass ich immer noch liebe, ein wenig fehlt und Mario Tennis insgesamt als Spiel abrundet.
Jeder sollte einmal zu viert ein Doppel gespielt haben! Ein Heidenspaß!

Positive Aspekte:
Tennis auf Konsolen is immer witzig

Infos zur Spielzeit:
fabomat hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    fabomat
  • 9.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 10/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default