Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Mario Party 4 im Gamezone-Test


1 Bilder Mario Party 4 im Gamezone-Test

Steht wieder mal eine Party an? Wilde Besäufnisse und lustiges Flaschendrehen? Könnt ihr vergessen! Ran an die Joypads - Mario Party 4 ist da!

Die neue Fassung des beliebten Partyspiels bietet natürlich eine völlig überarbeitete Grafik, die einem Gamecube gerecht zu werden versucht. Bunt ist sie - das ist klar, denn wo Mario drauf steht muss ja auch viel Farbe drin sein! Die Figuren der Nintendo-Helden sind aber wirklich sehr detailliert gestaltet und kommen fast so gut rüber wie bei Super Smash Brothers Melee.

Auf der Spielfläche, welche einem echtem Brettspiel sehr nahe kommt, würfeln die Spieler mit einem virtuellen Würfel und ziehen die entsprechende Punktzahl danach automatisch weiter. Dabei können allerlei unvorhergesehene Dinge passieren: Neben ein paar gewonnenen Münzen bis hin zur kompletten Umstellung auf dem Spielfeld ist alles dabei. Das wichtigste Event sind natürlich die über 50 verschiedenen Minigames, welche den entscheidenden Spaßfaktor bei Mario Party darstellen. Diese, sehr einfach gestrickten, Einlagen werden mal im Team-Modus bestritten, mal auch im Royal Rumble, also jeder gegen jeden. Wer am Ende, oft durch reinen Zufall, gewinnt bekommt die meisten Münzen auf sein Konto gutgeschrieben.

Einige Neuerungen sind auch mit dabei: So gibt es jetzt das Mini-Maxi-System, mit dem ihr euren Charakter schrumpfen oder wachsen lassen könnt. Damit erreicht ihr neue Bereiche des Brettes und könnt dort spezielle Ereignisse auslösen. In den Shops, die auf dem Spielbrett verteilt sind, kann eine Vielzahl an solchen Goodies erworben werden. Am Ende gewinnt der Spieler, der die meisten Sterne und Münzen ergattern konnte.

Wie schon in den Vorgängern entscheidet über Sieg oder Niederlage nicht das spielerische Können sondern einzig und allein der Zufall. Somit kann man zwar auch echte Spielemuffel ans Joypad bewegen, wer sich aber wirklich mit seinen Freunden im Wettkampf messen will, sollte lieber zu einem anderen Multiplayertitel greifen. Wer gerade nicht die Bude voll mit Freunden hat und sich alleine an Mario Party wagen will, der sei gewarnt: Was in der Gruppe noch für viele Lacher gesorgt hat, ist im Einzelspielermodus gähnend langweilig. Nur wer auch "Mensch ärgere dich nicht" gerne alleine spielt, sollte sich auch hier an den Solomodus wagen.

  • - GreenAcid"-"
  • Wie der Name schon sagt, handelt es sich um ein Party-Spiel und für so manche Ansammlung an Zockern und Nicht-Zockern ist Mario Party 4 wirklich gut geeignet und steigert die Stimmung durchaus. Da alle Minigames sehr einfach gestaltet sind, kommt man meist ohne vorherige Anleitung aus und freut sich am Ende einer Runde bereits auf die nächste. Wer also bereits sein N64 auf den Sperrmüll geworfen hat, kann sich mit der neuesten Version für den Gamecube eine grafisch aufpolierte Fassung des Klassikers holen.
Mario Party 4 (GC)
  • Singleplayer
  • 7,5 /10
  • Multiplayer - 
    Grafik 7/10 
    Sound 7/10 
    Steuerung 8/10 
    Gameplay 8/10 
Pro & Contra
Bringt Stimmung in jede noch so öde Party
witzige und sehr abwechslungsreiche Minigames
nicht sonderlich viel Neues im Vergleich mit dem Vorgänger
unsinniger Einzelspielermodus
e_gz_ArticlePage_Default