Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Mario Kart 64: Das Rennen geht weiter - Leser-Test von Cubey


1 Bilder Mario Kart 64: Das Rennen geht weiter - Leser-Test von Cubey
Mario Kart auf dem SNES ist ja der Urvater aller Fun Racer, das steht außer Frage, aber damals wartete man sehnsüchtig auf eine Fortsetzung. Die Erwartungen waren natürlich enorm hoch, da der Vorgänger so ein Erfolg war, aber die Fans wurden nicht enttäuscht. Mit Mario Kart auf dem N64 ist dem witzige Fun Racer mit dem beliebtesten Klempner der Welt ein nahtloser Anschluß an den Klassiker gelungen.

Wer die SNES-Version kennt wird erstmal bemerkt haben, dass sich einiges im Charakterauswahlmenü getan hat. Die meisten Fahrer des Vorgängers sind auch auf dem N64 wieder mit dabei, aber wo ist nur Koopa? Er war immer mein absoluter Lieblingsfahrer, mit dem ich die meisten meiner Bestzeiten erzielte und wurde für den 2. Teil einfach gestrichen. Was soll denn das? Neben diesem ersten Schock hab ich aber bemerkt, dass dafür auch einige neue Nintendo Stars mit von der Partie sind, so zum Beispiel Wario oder Donkey Kong anstatt Donkey Kong Jr. Hat man sich dann endlich für einen der insgesamt acht Fahrer entschieden, so kann das Rennen auch schon losgehen.

Nun hat man noch die Wahl aus verschiedenen cm³-Klassen. So gibt es eine 50er Klasse, die eher für Anfänger ist, da es hier ziemlich langsam vorwärts geht. Die 100er Klasse ist da schon ein wenig schneller, aber die richtige Herausforderung ist eigentlich erst die 150er Klasse. Wenn man sämtliche Cups erfolgreich gemeistert hat, gibt es auch noch eine Bonusklasse, die sich EXTRA nennt. Das ist aber eher was für Fortgeschrittene, denn hier geht es mächtig zur Sache. Man kann in dieser Klasse nämlich sämtliche Strecken rückwärts fahren. Besonders auf der Strecke mit den ganzen Autos wird es so erst richtig interessant, denn nun kommen einem die Fahrzeuge plötzlich entgegen anstatt in die selbe Richtung zu fahren. Ziemlich gefährlich.

Insgesamt gibt es vier verschiedene Cups mit jeweils vier Strecken. Hierbei ist der Mushroom Cup der Einfachste und der Special Cup schon um einiges schwerer. Wer nun rechnen kann, der wird merken, dass 4 * 4 = 16 und somit gibt es auch 16 Strecken. Das ist eine ganze Menge, denn die Strecken sind völlig unterschiedlich. Es gibt zum Beispiel eine Art Wüste mit einer kleinen Lokomotive oder ein Yoshi-Tal oder eine Geisterstrecke und vieles mehr. Hier sind wirklich keine Grenzen gesetzt.

Natürlich gibt es bei jeder Strecke auch viele der bekannten Power Up-Fragezeichen. Fährt man durch ein solches, dann bekommt man zufallsbedingt einen hilfreichen Gegenstand, der es einem häufig ermöglicht einige Plätze gut zu machen. Hierbei spielt die momentane Plazierung eine wichtige Rolle. Ist man Letzter, so bekommt man häufig die besten Gegenstände wie beispielsweise einen Blitz, bei dem alle anderen Fahrer schrumpfen und langsamer werden und man sie problemlos plattfahren kann. Aber auch der Stern ist nützlich, denn hierbei ist man schneller und unverwundbar und wenn man in einen Konkurrenten fährt, so wird dieser einfach von der Piste gefegt.

In Sachen Grafik kann Mario Kart auch überzeugen, denn insgesamt ist diese wirklich gut ausgefallen. Vielleicht nicht revolutionär, aber in Ordnung. Der Sound ist auch akzeptabel und die Bedienung ist spitze. Besonders die coolen Power-Slides sind nach ein wenig Übung ziemlich einfach auszuführen. Das Beste ist aber das Gameplay. Besonders im Mehrspielerbereich hat Mario Kart seine Stärken.

Mario Kart ist ein würdiger Nachfolger der legendären SNES Version. Alles ist in bester Qualität, wobei das Gameplay so ziemlich das Highlight des Spiels darstellt. Macht echt tierisch Spaß. Man kann auch problemlos zuschlagen, denn das Spiel ist so beliebt, dass es in die Players Choice Collection gekommen ist, was bedeutet, dass es billiger ist als "normale" N64 Spiele. Wer es noch nicht hatte sollte es sich unbedingt zulegen.

Negative Aspekte:
Grafisch nicht revolutionär, aber in Ordnung

Positive Aspekte:
Super Gameplay, netter Multiplayer

Infos zur Spielzeit:
Cubey hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Cubey
  • 9.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default