Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Maken X: Wirklich ein Shooter? - Leser-Test von donerbeiali@gmx.de


1 Bilder Maken X: Wirklich ein Shooter? - Leser-Test von donerbeiali@gmx.de
Unter Genre steht zu Unrecht "First Person Shooter", dieses Spiel ist KEIN Shooter. Es Basiert eher auf Strategie. Wer in Beben 3 gut ist, ist nicht automatisch hierdrin gut.
Story:
In dem Spiel geht es um ein Schwertes, welches bei der Behrürung einer Person, die Kontrolle über diese Person übernehmen kann. Ihr spielt dieses Schwert, also auch die Person und sollt den entführten Vater eines Mädchens retten.

Gespielt wird in der Egoperspektive, aber ihr habt nur die Reichweite eines Schwertes und Schiessen könnt ihr sowieso nur als "SuperAttacke". Aber mit blossem Draufschlagen kommt ihr nicht weit. Ich braucht schon eine Strategie, und hier ist verteidigen und ausweichen sehr wichtig!
Ihr könnt manchmal sogar die Person die euer Schwert benutzt wechseln, dieses zeichnet sich dann mit besonderern Fähigkeiten aus, die verschieden Person sind auch unterschiedlich Schnell und Stark.

Fazit:
Die Idee Mann gegen Mann ist gut, aber wird nach paar Stunden auch schon wieder uninteressant. Ingesamt ist Maken X ist gutes Spiel, wofür man aber keine 100DM ausgeben sollte, aber solltet ihr es als Low Bugdet finden, ist es kein Fehlkauf.
Spielspass 80%

Euer DoenerAli

Negative Aspekte:
keine richtige Action!

Positive Aspekte:
Koole Mann gegen Mann Kämpfe.

Infos zur Spielzeit:
donerbeiali@gmx.de hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 6/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 5/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default