Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Madden 2000: NFL coming Home.... - Leser-Test von Syxx


1 Bilder Madden 2000: NFL coming Home.... - Leser-Test von Syxx
Das EA Sports wie meisten und besten Sportspiele herausbringt wissen wir alle, das besagen die Verkaufscharts. Ob Fußball, Eishockey oder Basketball, alles ist in EA's Listen zu finden. Auch Football, besonders in Amerika beliebt gehört zu EA's Spielen, obwohl es eher nicht so erfolgreich ist, zumindest nicht in Deutschland. Ob sich dies je ändert bleibt abzuwarten.

Zur Grafik kann man eigentlich wie immer sagen das sie für Play Station Verhältnisse recht gut sind. Die Spieler sind toll animiert und sind deutlich zu erkennen. Leider wirken die Zuschauer etwas platt, wie aufgestellte Pappschilder. Ansonsten ist die Grafik auf dem Spielfeld und in den Menüs sehr gut, wie man es ja gewohnt ist... Der Sound ist auch richtig super. Langeweile kommt da nicht so schnell auf, da es sehr viele verschiedene Songs gibt, und man diese ohne Weiteres öfters hören kann. Auch die Soundeffekte während dem Spiel sind professionell umgesetzt. Was ich etwas kompliziert finde, was aber bei den anderen Sportspielen nicht so ist, ist die sehr schwierige Steuerung. Es muss auf so viel geachtet werden, das ist schon enorm. Anfangs wusste ich nicht einmal wie ich Pässe spiele. Mit den Schultertasten hat man die Möglichkeit auszuweichen, was vor allem dann wichtig ist, wenn du gerade in Ballbesitz bist. Was etwas kompliziert ist, sind die Pässe, die man erst lernen muss zu spielen, da man ein gewisses Timing benötigt.

Schaut man sonst kein Football im Fernsehen oder wird es schon etwas kompliziert. Wer mit den Football Regeln nichts am Hut hat, sollte lieber auf das Spiel verzichten, da diese doch manchmal recht auseinander gehen. Vor jedem Ballwechsel von der Mitte, müssen oder können noch Taktiken eingestellt werden. Wenn man sich das so anschaut, sieht es doch schon sehr kompliziert aus, und ich kann euch sagen so ist es auch. Wie es sich für ein Sportspiel gehört, gibt es auch viele Spielmodi. Wer eher auf kurzweilige Spielchen steht, wir am Freundschaftsspiel Mode sein Vergnügen finden. Hier kann man seine und die gegnerische Mannschaft wählen und noch einige individuelle Regeln einstellen. Um in das richtige Football Feeling kommen möchte, sollte sich aber lieber mit dem Season Mode beschäftigen. Hier tritt man nach und nach mit seiner Mannschaft gegen den Rest der NFL an, und muss am Ende möglichst viele Spiele gewonnen haben. Dann winkt einem sogar der Super Brawl, die größte Veranstaltung des Footballs.

Wie bei vielen Sportspielen kann man auch wieder eigene Mannschaften und Spieler machen. Bei den Spielern kann man sich die Fähigkeiten aussuchen und die Rückennummern wählen. Hat man dann genügend Spieler zusammen, darf man sogar eigene Teams erstellen. Dann darf man sich eine Trikotfarbe aussuchen, das Stadion bzw. die Halle auswählen, und einstellen, wo welcher Spieler letztendlich spielt. Natürlich darf man gleich danach gegen die originalen Teams antreten. Was auch noch gesagt werden sollte ist, das EA wieder die NFL Lizenz hat, dass heißt das sie alle original Spielernamen und Team Namen der NFL verwenden dürfen.

Obwohl ich nicht gerade der Football Freak bin fand ich das Game insgesamt recht gut. Das liegt wahrscheinlich nicht am Spiel selber, sondern eher daran, das ich Football nicht leiden kann. Fans werden bestimmt auf ihre Kosten kommen, dass steht für mich nun fest.

Negative Aspekte:
etwas komplizierte Steuerung.....

Positive Aspekte:
Lizenz...

Infos zur Spielzeit:
Syxx hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Syxx
  • 7.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 6/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default