Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Mace Griffin Bounty Hunter – Neue Infos


1 Bilder Mace Griffin Bounty Hunter – Neue Infos
Das neue Game des englischen Entwicklers Warthog wurde bereits im letzten Jahr (damals noch unter dem Namen „Bounty Hunter“) für den PC und die Xbox angekündigt, aber seit der E3 2001 war nichts mehr von diesem Spiel zu hören. Erst letzte Woche ist das Actiongame wieder aufgetaucht und wie man sieht wurde der Titel etwas verändert und es heißt jetzt „Mace Griffin Bounty Hunter“. Darüber hinaus gab es auch endlich wieder einige neue Informationen zum interessanten Mix aus Egoshooter- und Weltraumkampf-Elementen. In einem Interview bei HomeLAN verrät der Produzent des Spiels jetzt weitere Details zu Mace Griffin und seinen Besonderheiten.
Die insgesamt 24 Teammitglieder waren in der Zwischenzeit sehr fleißig und angeblich war es gar nicht so schwer die beiden unterschiedlichen Spielegenres miteinander zu verbinden.
Im Game gibt es insgesamt zwanzig Missionen, die jeweils in einem eigenen Level angesiedelt sind. Dabei bekommt man sehr abwechslungsreiche und futuristische Umgebungen wie etwa Raumstationen, außerirdische Tempel und Rinderfarmen (?) und verschiedene Planeten zu sehen. Man muss beispielsweise Sabotage-Aktionen durchführen, Leute befreien und bestimmte Ziele zerstören. Dabei kommen dem Helden (Mace Griffin) die unterschiedlichsten Gegner wie etwa Kriminelle, religiöse Fanatiker, hochintelligente Außerirdische und Mechs in die Quere. Darüber hinaus gibt es noch ein paar primitive aber trotzdem nicht gerade ungefährliche Alienrassen. Viele der Waffen werden Actionfans bekannt vorkommen, aber einige wurden auch extra für dieses Spiel erfunden. Dabei kann man sowohl echte Hightech-Exemplare als auch ganz normale Schießeisen entdecken. Im Weltraumshooter-Teil des Spiels bekommt man insgesamt siebzehn Schiffe zu sehen, von denen man aber nur sieben selbst steuern darf. Dabei werden sowohl wendige Fighter der Aliens als auch eher träge Riesenschiffe geboten. Manchmal muss man eines der Raumschiffe stehlen, um im Anschluss eine bestimmte Mission zu vollenden. Eine der Stärken von Mace Griffin Bounty Hunter ist angeblich die spannende Geschichte. Außerdem gibt es auch einige Innovationen wie etwa das so genannte „Rag Doll”-System. Dadurch werden die Charaktere besonders lebensecht herumgeworfen. Die Leute von Warthog verwenden ihre selbstentwickelte Tusk-Engine. Mace Griffin Bounty Hunter ist ein reines Singleplayerspiel und die XBox-Version wird deshalb natürlich keine Online-Unterstützung bieten. Im Prinzip gibt es keine Unterschiede zwischen den beiden Versionen und das Spiel wird lediglich nicht ganz so hübsch aussehen wenn es auf schwächeren Systemen (sprich: PCs ohne GeForce 3 und sonstige Highend-Ausrüstung) läuft. Beide Umsetzungen sollen im Herbst erscheinen.

Ceilans Meinung:
Schon wieder ein Spiel dass sowohl für den PC als auch die Xbox erscheint und das auf beiden Systemen völlig gleich aufgebaut ist. Man brauch dafür also wieder keine Microsoft-Konsole :) Mace Griffin Bounty Hunter dürfte für viele Leute recht interessant werden, denn die Mischung der beiden Genres könnte wirklich innovativ sein. Jetzt müssen die Entwickler alles nur noch ordentlich umsetzen. Ich kann mich zwar weder mit Egoshootern noch mit Weltraumschlachten anfreunden, aber generell ist die Idee nicht schlecht. Reine Egoshooter gibt es ja im Moment mehr als genug, aber Mace Griffin wird sich sicherlich von der Masse abheben. Die Screenshots sehen auch schon ganz gelungen aus.

Quelle: www.homelanfed.com

e_gz_ArticlePage_Default