Login
Passwort vergessen?
Registrieren

MDK 2: geniales Spiel - Leser-Test von agony


1 Bilder MDK 2: geniales Spiel - Leser-Test von agony
Egal ob Dreamcast, Playstation 2 oder PC, alle haben eins gemeinsam...auf jeder der genannten Geräte gibt es das geniale Spiel MDK2 . Obwohl die PS2-Version etwas anders heißt (MDK2 Extreme oder so?) ist es im Grunde genommen das gleiche Spiel.

Ich möchte nun über die Dreamcast-Version schreiben, die man aktuell in vielen Geschäften zu sehenswerten Schnäppchen-Preisen bekommen kann. Zwischen 20-30DM kostet dieses Spiel, auf dem PC übrigens auch.

Bereits im Jahre 2000 erschien dieses Spiel, doch das spielt eigentlich weniger eine Rolle, denn man kann schon sagen, dass es noch immer aktuell ist, besonders auch, weil es JETZT so günstig ist.

Zur Story:

Der außerirdische Imperator Zizzy Balooba bedroht die Erde. Doch einer, nein 3 können die Welt retten. Der Hausmeister Kurt, ein verrückter Professor und der 4-armige Revolver-Hund Max. Gemeinsam geben sie ihr Bestes, um sich der außerirdischen Bedrohung zu stellen.

Insgesamt wirkt die Story und das ganze Spiel sehr schräg. Im Laufe des Spiels steuert man abwechselnd alle 3 Charaktere, die alle ihre Stärken und Schwächen haben.

Bereits nach dem grafisch sehr schönen Intro geht es los. Man steuert den Kurt, der in einem speziellen Kampfanzug (wua...Lack und Leder? :) ) zur Kampfmaschine mutiert ist. Jetzt heißt es: ballern, was das Zeug hält, durch die Levels laufen , Schalter betätigen und das Ziel finden. Man besitzt eine Sniper-Gun und eine Art Maschinengewehr. Mit der Sniper kann man entfernte Ziele anvisieren und schwer erreichbare Dinge abschießen. Mit dem Machinengewehr wird normal geschossen.

Genauso wie bei dem Hund Max ist die Hauptaufgabe: Ballern und Aliens töten! :-)
Doch muss man gelegentlich auch einfache Rätsel lösen und Schalter finden.

Beim verrückten Professor darf man fast ausschließlich Rätsel lösen und vor allem nachdenken!

Insgesamt ein guter Mix aus Ballerspiel und Rätsel lösen.

Die Grafik und der Sound:

Man sieht das Spiel aus einer 3D-Perspektive im entfernten Stil von Tomb Raider, Mario 64 oder was es da so alles gibt. Die Texturen sind unglaublich detailiert und scharf, die Lichteffekte wirklich beeindruckend. Die Grafik und natürlich die zahlreichen Zwischensequenzen können auf jeden Fall überzeugen. Insgesamt ist sowohl die Dreamcast-Version als auch die PC-Version (kenne zufällig beide! .-) ) noch immer aktuell und sehenswert.
Die Dreamcast-Version bietet natürlich den 60HZ-Modus und Ruckeleinen sind mir nicht aufgefallen, obwohl manche Räume riesig und grafisch erste Sahne sind.

Musikmässig lässt das Spiel keine Wünsche offen. Tolle Effekte und passende Musik können gefallen ohne zu nerven. Sie tritt weniger in den Vordergrund und stört somit auch nicht den Spielablauf. Insgesamt sehr gut.


Die Steuerung:

Ja, die Steuerung...am Anfang dachte ich: Hier stimmt doch etwas nicht...aber als ich im sehr schönen Handbuch nachlas, erkannte ich, dass die Steuerung absichtlich ungewöhnlich gewählt wurde. Man braucht ca. 5-10min , um sich mit der eigenwilligen Joypad-Steuerung zurecht zu finden. Doch hat man dies erstmal geschafft, merkt man, wie gut die Steuerung eigentlich ist. Perfekt! Die Dreamcast-Programmierer haben sich da wirklich etwas einfallen lassen, um die vielen Möglichkeiten der jeweiligen Charaktere optimal aufs Joypad umzusetzen.
Also: Übung macht den Meister...etwas rumprobieren und schon hat man den Trick raus.

Nachteile?

Ja, und zwar der saftige Schwierigkeitsgrad! Man kann sagen was man will, aber die Gegner sind alles andere als leicht. Die wenigen Speichermöglichkeiten zusammen mit dem hohen Schwierigkeitsgrad können schon gewaltig frustrieren. Wem das nicht stört bzw. wer eine RICHTIGE Herausforderung sucht, liegt da aber genau richtig.


Zusammengefasst kann ich nur sagen, dass das Spiel technisch und spielerisch überzeugen kann. Die deutsche Übersetzung ist super gelungen, die schräge und lustige Story fesseln eine lange Zeit und der hohe Schwierigkeitsgrad motiviert. Man kann wirklich Stunden an diesem Spiel verbringen. Und für unter 30DM gehört dieses Spiel in jeder Dreamcast-Sammlung. Die PC-Version unterscheidet sich wirklich minimal von der Dreamcast-Version. Die Playstation-Version kenne ich leider nicht.

Lange Rede, kurzer Sinnd: Kaufen! Das Spiel ist ein wirklich genialer Mix aus Action-Jump&Run, Ballerspiel mit Rätsel-Elementen! Besser gehts kaum! :)

Negative Aspekte:
Steuerung gewöhnungsbedürftig

Positive Aspekte:
schräge Story, lustig, super Grafik

Infos zur Spielzeit:
agony hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    agony
  • 8.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 10/10
    Steuerung: 7/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default