Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Luigi's Mansion: Luigi´s erste Hauptrolle - Leser-Test von Dgbz14


1 Bilder Luigi's Mansion: Luigi´s erste Hauptrolle - Leser-Test von Dgbz14
Mit Luigi's Mansion kam einer der ersten Gamecube Spiele heraus. Das Spiel ist grafisch und sehr gut, aber leider ist das Spiel sehr schnell durchgespielt und verspricht somit kein langes Gameplay. Ziel des Spiel ist es die 23 Gemälde Geister und die 50 Buu- Huu- Geister mit dem "Schreckweg 08/16" ein zu fangen und dann zum Geister- Portifizierer zu bringen. Das Spiel ist so zu sagen die Kinderversion von Ghostbusters und Resident Evil in einem.

Zuerst mal was zum Helden des Spiels der Luigi heißt:
Luigi der Bruder der Welt bekannten Klempner Mario, wurde wie sein Bruder von Shigeru Miyamoto erfunden. Der erste Auftritt des grünen Luigis war 1983 in dem Spielhallen mit seinem Bruder Mario in Mario Brothers. Seid dem folgten ca. 30 Spiele in dem Luigi immer nur die Nebenrolle spielte neben seinem Bruder Mario der immer die Hauptrolle spielen konnte und seinen Bruder Mario auf eine Nebenrolle verweisen konnte. Luigi ist eigentlich genau das Gegenteil von Mario. Luigi ist lang, dünn und trägt grüne Sachen, dazu ist er ein bisschen dumm im Gegensatz zu Mario und auch sonst ist Mario genau das Gegenteil. Shigeru Miyamotos entschied so die Beiden zu machen, damit man sie in Mehrspielermodus gut auseinander halten kann. Also eine lange Kariere der beiden Brüder.

Story:
Zur Story ist so viel zu sagen, dass Luigi an einer Tombola teilnimmt. Das Problem ist nur er wollte es gar nicht. Wie es auch sei Luigi gewinnt bei dieser Tombola ein altes Herrenhaus. Um das Haus zu erkunden, will sich Luigi mit Mario am Haus treffen. Aber als Luigi zum Herrenhaus kommt ist Mario nicht mehr dort. Ihr betretet das Haus um Mario zu finden und es zu erkunden. Sofort trefft ihr auf einen Geist, aber noch könnt ihr nichts gegen ihn machen bis ihr auf Professor I. Gidd trefft und dieser euch ein Schreckweg 08/16 gibt, dazu gleich mehr. Nun besteht eure Aufgabe darin mit dem Geistersauger Namens Schreckweg 08/16 auf die Jagd nach den 23 Gemäldegeister und den 50 Buu- Huu- Geister zu machen und Mario zu finden. Außerdem solltet ihr versuchen so viele Schätze wie möglich ein zusammeln.

Die Items:
Die drei verschiedenen Schatzarten solltet ihr immer versuchen ein zusammeln.
Das wichtigste Item ist der Geistersauger Namens Schreckweg 08/16, es ist eine Art Sauger mit dem ihr die Geister erst schwächen müsst und dann einsaugen. Aber ihr müsst den Geistersauger auch mal entlehren, dass könnt ihr am Geister- Portifizierer machen.
Aber auch der Game Boy Horror ist sehr wichtig, denn mit ihm werdet ihr euch im Haus zurechtfinden, also seid ihr ohne ihn auf geschmissen.

Grafik:
Die Figuren und Räume des Spiels sind sehr detailliert und auch so ist die 3D Grafik fast ohne Mängel. Aber natürlich kann man diese Grafik nicht mit der perfekten Grafik von Resident Evil vergleichen. Aber was bei Luigi's Mansion schlecht ist genauso wie bei Resident Evil, dass man die Kamerasicht nicht verändern kann.

Sound:
Die verschiedenen Musikstücke und Nebengeräusche sind recht gut, sind aber leider nicht so gut, sind aber leider nicht so gut, dass sie das Spiel spannender machen.

Bedienung und Gameplay:
Auf den ersten Blick sieht die Steuerung recht schwer aus, aber im Spiel ist sie recht einfach.
Dadurch steigt der Spaßfaktor sehr und durch den recht guten Sound und die sehr detaillierte Grafik steigt das Gameplay noch mehr. Aber die sehr kurze Geschichte ist leider in gut 5 Stunden durch gespielt von einem recht guten Gamer und deswegen verspricht das Spiel Luigi's Mansion ein gutes Gameplay, aber sehr kurzes.

Fazit:
Grafisch und akustisch ist das Spiel ganz gut, aber die sehr kurze Story überzeugt nicht und auch der ganze Spielaufbau könnte wesentlich besser sein. Deswegen ist Luigi's Mansion kein besonders gutes Action- Adventure Spiel.

Negative Aspekte:
eine zu kurze Story

Positive Aspekte:
sehr gute Grafik und guter Sound

Infos zur Spielzeit:
Dgbz14 hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

e_gz_ArticlePage_Default