Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Lord of the Sword: Schade Drum - Leser-Test von RAMS-es


1 Bilder Lord of the Sword: Schade Drum - Leser-Test von RAMS-es
Auch in LORD OF THE SWORD hat es das Böse mal wieder geschafft die Herrschaft über die Welt zu Erlangen. SEGA schickt uns wieder einmal als Überheld in den Kampf. Denn nur wir können die Welt retten. Alle Klischees werden im Action-Adventure für das SEGA Master System bedient. Zur Rettung der Welt vor dem Untergang müssen nur drei Gegenstände beschafft werden. Zuerst muß der Baum von Maril, welcher ein Symbol der königlichen Familie ist, gefunden werden. Danach muß der Goblin von Balala Valley über den Jordan geschickt werden. Zum Schluß ist nur noch die Statue des Bösen zu zerstören. Klingt doch recht einfach. Its es aber nicht denn in LORD OF THE SWORD liegen Dinge doch etwas anders.

Bewaffnet ist man mit einem Schwert für den Nahkampf und Pfeil und Bogen, um schon auf der Distanz Gegner zu eliminieren. Die Evolution hat bei den Gegner nicht gerade gespart, und so gibt es eine Vielzahl von Bösewichtern, deren es sich zu erwehren gilt. In den Ortschaften gilt es möglichst viele Informationen einzuholen. Es empfiehlt sich mit jeder Person ein kleines Schwätzchen abzuhalten, um eventuell wichtige Hinweise zu bekommen. Da das Areal ziemlich groß angelegt ist, sollte man tunlichst Karten zeichnen.

Die Grafik präsentiert sich als horizontal dargestelltes Szenario, die nicht mit Pixelpracht geizt. Die Spieler- und Gegner Sprites sind recht groß und sauber gezeichnet. Die Animation kann ebenfalls als gelungen bezeichnet werden. Leider gehört der Sound zu den negativen Punkten. Es werden spärliche FX und langweilige Melodien geboten. Die Steuerung ist auch ebenfalls ziemlich heikel. Spielerisch kann LORD OF THE SWORD leider überhaupt nicht überzeugen. Es fehlen Elemente wie bessere Waffen, Magie oder Erfahrungstufen. Wie man horizontale Action-Adventures ausschauen müssen kann man an dem famosen CADASH sehen. Hier hat SEGA anscheinend nach der Hälfte das Hirnschmalz über Bord geworfen. Auf dieses Spiel kann man getrost verzichten, es sei denn man steht besonders auf das Genre.

Lord of the Sword Master System
SEGA 1988
Action-Adventure

Text by AJM/FTL of RAMS-es

Negative Aspekte:
Der Rest

Positive Aspekte:
Grafik

Infos zur Spielzeit:
RAMS-es hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    RAMS-es
  • 5.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 5/10
    Sound: 5/10
    Atmosphäre: 5/10
e_gz_ArticlePage_Default