Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Longbow 2: Jane´s Hubschrauber-Simulation - Leser-Test von wobber


1 Bilder Longbow 2: Jane´s Hubschrauber-Simulation - Leser-Test von wobber
Hält der Spieler Jane's Longbow2 in den Händen, wird ihm im ersten Augenblick das Gewicht der Packung auffallen. Allein daran merkt man, wieviel Arbeit in diesen Hubschraubersimulator gesteckt wurde. Aber auch im Spiel selber merkt man, dass man auch als Spieler Arbeit in dieses Spiel stecken muß. Dafür wird man aber auch mit einer Menge Spielspaß belohnt. Neben den beiden Kampagnen bieten Schnelleinsätze Arcadespaß und in historischen Missionen kann man einige reale Einsätze fliegen. Die Kampagnen spielen zum einen im National Training Center, welches wie der Name schon vermuten läßt ein Übungsgebiet ist, und zum anderen im Iran, wo eine auf Fakten und fiktiven Ereignissen basierende fiktive Kampagne stattfindet. Und somit ist auch das Gewicht des Handbuchs erklärt. Neben Waffen- und Flugkunde, beschäftigt sich das Handbuch mit der Situation im Mittleren Osten in der Zeit um 1996-1997. Dazu werden auch einige Artikel aus dem Jane's Magazine eingebunden.

Neben der interessanten Rahmenhandlung bietet Longbow2 aber eine im Vordergrund stehende Hubschraubersimulation. Und die bietet, was man von einer Simulation aus dem Hause Jane's nur erwarten kann. Gerade in der Irankampagne wird dies deutlich. Einfach so drauflosfliegen ist nicht drin. Allein das Starten und Landen der Hubschrauber stellt schon ein Problem dar, aber sind die Maschinen einmal in der Luft und das Prinzip der Steuerung verstanden, lassen sich schon bald diverse Kunststücke fliegen, die auch nötig sind um die Missionen zu meistern
Während des Trainings wird dem Piloten/Spieler eingebleut sich zu verstecken, anzuschleichen, zuzuschlagen und sich wieder wegzuschleichen. Anders sind auch die Aufträge nicht zu schaffen. Unter Ausnutzung des Geländes werden also Wegpunkte abgeflogen und feindliche Einheiten ausgeschaltet. Rettungsflüge mit der Black Hawk oder Aufklärungs- und Zielmarkierungsflüge mit dem leichten Hubschrauber Kiowa stehen aber ebenfalls auf dem Programm. In den dynamischen Kampagnen, die jeden Auftrag neu bestimmt, bestimmt man zusätzlich die Bewaffnung und auch das Vorgehen der untergebenen Flügelmänner. Auch während eines Einsatzes kann man als Kommandeur seiner Staffel noch auf unvorhergesehene Ereignisse reagieren.
Während des Fluges hat man als Pilot oder Waffenoffizier Zugriff auf alle Flug- und Waffensysteme, was der Simulation noch mehr an Tiefe gibt.

Grafisch bietet Longbow2 auch heute noch einiges. Die Landschaften sehen einfach gut aus und ermöglichen es, sich dem Gegner vorsichtig zu nähern. Teilweise kommt man sich vor wie in einem Bericht über einen Militärschlag auf CNN. Zudem ist Longbow2 nahezu konkurrenzlos, einfach weil es nur wenige echte Hubschraubersimulationen gibt. Aber auch mit Konkurrenz würde Longbow2 zu den Top-Hubschraubersimulationen zählen.

Negative Aspekte:
---

Positive Aspekte:
Schwierigkeitsgrad,dynamische Kampagne

Infos zur Spielzeit:
wobber hat sich 100+ Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    wobber
  • 8.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default