Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Legend of Mana: Back to the Roots - Leser-Test von The Mole


1 Bilder Legend of Mana: Back to the Roots - Leser-Test von The Mole
Legend of Mana ist die lag erwartete Fortsetzung von der Seiken Denetsu Reihe. Die Erwartungen waren hoch und Square hat sich dementsprechend einiges einfallen lassen. So haben kreative Spieler Möglichkeiten wie nie zuvor. Man kann eigene Waffen bauen , eigene Zaubersprüche kreieren , Hilfsroboter und Tiere erschaffen und man muss sogar die Welt selber zusammensetzen. Dies bringt eine ungeheure Tiefe in das Spiel. Leider ist die Story nicht mehr so ut wie bei den Vorgängern. Eigentlich gibt es nicht mal so wirklich eine. Das Spiel besteht eher aus Missionen. Demnach hat man neben dem Held oder der Heldin (man darf am Anfang Geschlecht und Startwaffe bestimmen) viele Gefährten.

Grafisch präsentiert sich das Spiel eher klassisch , das heisst 2-d. Allerdings sieht sie sehr schön aus. Alles wirkt wie ein Aquarellbild. Die Animationen sind unglaublich gut dargestellt. Eine wahre Pracht. Soundtechnisch ist das Spiel von netten Melodien begleitet , die Soundeffekte gehen in Ordnung.

Ein grosser Kritikpunkt sind aber der ewig gleiche Kampfablauf und die zu geringe Schwierigkeit. Es kommt selten oder gar nie vor , dass man stirbt. So hat man das Spiel auch recht schnell durch. Da ändern weder die vielen Freiheiten , noch die vielen Missionen was dran , dafür muss man zu wenig Wert auf aufleveln legen und viel zu wenige Rätsel lösen.

Aber es gibt ja einen Zwei Spieler Modus. Immer wenn man einen Begleiter hat (man trifft ältere oft wieder oder sie ziehen sogar zu einem ) geht es los. Man rennt zu zweit zu einem Dungeon und metzelt sich durch die Gegnerhorden. So kommt sehr viel Spass auf.

Fazit : Ein gut gemachtes Rollenspiel , mit wunderschöner Grafik und gutem Sound. Die vielen Freiheiten und der Zwei Spieler Modus machen Spass , leider ist das Game zu leicht und auf Hack 'n Slay mit etwas Taktik angelegt. Fans des Genres und der Vorgänger werden sowieso gut bedient , alle anderen sollten probespielen.

Negative Aspekte:
sehr leicht

Positive Aspekte:
Schöne Grafik

Infos zur Spielzeit:
The Mole hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    The Mole
  • 8.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default