Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Last Resort: R-Type auf dem Neo-Geo - Leser-Test von Andy1977


1 Bilder Last Resort: R-Type auf dem Neo-Geo - Leser-Test von Andy1977
Anmerkung: Ich habe die CD-Version gespielt, welche aber soweit ich informiert bin identisch mit der Modul-Version ist, mit Ausnahme der Wartezeit am Anfang und dem leicht arrangierten CD-Soundtrack. Die Wertung ist aus der Sicht vom Erscheinungsjahr 1992 gewählt worden.

Last Resort ist ein klassisches, horizontal scrollendes Ballerspiel von SNK. Es ähnelt vom Design her dem Klassiker R-Type sehr stark, was auch daran liegt, dass viele ehemalige Mitarbeiter von Irem an Last Resort mitgewerkelt haben.

Das Extra-Waffen System wurde gegenüber R-Type etwas erweitert: Wieder gibt es einen Satelliten, der Sie von einer Seite aus schützt. In Last Resort können Sie diesen entweder fest vor sich stellen oder er rotiert in die entgegen gesetzte Richtung, in die Sie fliegen. Weiterhin gibt es keinen Beam-Schuß mehr, der per längerem Feuerknopfdruck aktiviert wird. Statt dessen können Sie den Satelliten nach vorne schnellen lassen, um die Gegner damit zu rammen. Andere Extra-Waffen wie z.B. einen Laser gibt es ebenfalls, haben aber auf die Funktion des Satelliten keine Auswirkungen.

Aus heutiger Sicht mag Last Resort in der Masse der Ballerspiele unter gehen. Anno 1992 gehörte es hingegen zu den grafisch und musikalisch schönsten Spielen. Das merkt man dem Spiel auch heute noch an, da die Grafik und Technik alt sein mag, aber perfekt durchgestylt ist. Die Science-Fiction Szenarien von Last Resort wirken einfach, genauso wie der rockige Soundtrack und die klassischen Sound-Effekte.

Spielerisch ist Last Resort fast makellos: Perfektes Design und diesmal Ausnahmsweise eher zu leicht als zu schwer geraten. Den Preis für die beste Spielidee des Jahres bekommt das Spiel sicherlich nicht. Jedoch ist die erweiterte Kontrolle über den Satelliten recht neu und zudem gelungen. Das gleichzeitige Steuern von Raumschiff und Satellit klappt herrvoragend.

Auch Einsteiger werden gut mit dem Spiel zurecht kommen, besonders dank des Zwei-Spieler Modus, der bei Neo-Geo Spielen Standard ist. Mit fünf Levels ist das Spiel aber zu kurz geraten, wobei die Länge der einzelnen Levels mit anderen Ballerspielen aus dem Jahrgang zu vergleichen ist.

Fazit: Auch wenn man es schwer in Worte fassen kann, Last Resort ist ein sehr gutes Ballerspiel. Grafik, Sound und Design passen einfach herrvoragend zueinander und da das Spiel bis auf die Kürze keinen Makel besitzt, gehört es für mich zu den Klassikern auf dem Neo-Geo.

Negative Aspekte:
Zu kurz und etwas zu einfach, kaum neue Ideen.

Positive Aspekte:
Durchgestylte Grafik und Musik, sehr gutes Design

Infos zur Spielzeit:
Andy1977 hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Andy1977
  • 8.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default