Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Largo Winch: nettes Spiel - Leser-Test von Restrictor


1 Bilder Largo Winch: nettes Spiel - Leser-Test von Restrictor
Schon mal den Namen Largo Winch gehört? Hierzulande eher unbekannt, kennt ihn in Frankreich aufgrund zahlreicher Comics und Fernsehsendungen jeder. Largo Winch wurde als Waise von einem sehr wohlhabenden Mann adoptiert. Nach dessen Tod leitet Largo das Unternehmen. Bisher lief soweit alles gut, doch jetzt wird seine Firma angegriffen. Diebe entwendeten Unterlagen aus einem Labor, stören eine Party Largos und entführen eine Mitarbeiterin. Klar, das Largo die Sache selbst in die Hand nehmen muss um die Ordnung wieder herzustellen.

Largo Winch ist ein Vertreter eines leider fast schon ausgestorbenen Genres, nämlich des klassischen Point & Click Adventures. Ihr müsst euch also nicht mit Tastaturakrobatik gegen eure Feinde durchsetzen, sondern erledigt alles ganz gemütlich mit der Maus. Es liegt halt mehr an Konversationen und Rätsellösen als an Gegner metzeln.

Das Spiel hat nur zwei Nachteile. Erstens: Es ist zu leicht. Das alleine für sich ist noch nicht verwerflich, aber Zweitens: Die Spieldauer ist zu kurz und so kann es schon passieren, dass man innerhalb eines Tages das Spiel lösen kann, wenn man ein paar Stunden Zeit hat.

Aber was soll der Freund des klassischen Adventures machen? Spielnachschub in dieser Gattung ist rar, aktuelle Alternativen gibt es nicht. Daher zugreifen, denn auch wenige Stunden Spielspaß sind besser als gar keine.

Negative Aspekte:
kurze Spielzeit

Positive Aspekte:
sehr einsteigerfreundlich

Infos zur Spielzeit:
Restrictor hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Restrictor
  • 7.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 5.8/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default