Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Lady Sia: Nettes Jump n Run - Leser-Test von Cubey


1 Bilder Lady Sia: Nettes Jump n Run - Leser-Test von Cubey
Zu Beginn wird man durch eine mysteriöse Gestalt mit Kutte in das Spielgeschehen eingewiesen. Diese erklärt einem Schritt für Schritt wie man sein Schwert benutzt, wie man springt, kämpft und was man sonst noch alles kann. Das ist ziemlich hilfreich, obwohl die Steuerung im Prinzip ziemlich schnell zu verstehen ist. Die ganzen Moves sind sehr leicht auszuführen und dürften daher keine Probleme bereiten. Anfangs hat man lediglich ein gewöhnliches Schwert, mit dem man sich verteidigen kann, aber mit der Zeit findet man uralte Artefakte aus der Familienschatzkammer, mit welchen man auch Magie anwenden kann. Zunächst kann Lady Sia ihren Gegnern nur kleine Energiekugel entgegen schleudern, aber später ist sie sogar in der Lage sich selbst in einen wilden Yeti zu verwandeln. Auch grafisch hat das Spiel einiges zu bieten, denn die Hintergründe kommen schön bunt und fast schon Manga-ähnlich daher. Alles ist in einem mittelalterlichen Stil gehalten und wenn Sia nicht blond wäre, könnte man geradewegs denken, dass es sich hier um Xena handeln würde.

Lady Sia ist ein recht nettes Jump n Run, aber nichts Besonderes. Wer solche Amazonen wie Xena mag, wird aber sicherlich seinen Spaß haben.

Negative Aspekte:
Auf lange Zeit zu öde

Positive Aspekte:
Netter Look

Infos zur Spielzeit:
Cubey hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Cubey
  • 7.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 6.8/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 7/10
    Sound: 6/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default