Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Kung Fu Chaos - Neue Infos


1 Bilder Kung Fu Chaos - Neue Infos
Vor kurzem hat Microsoft das witzige Prügelgame "Kung Fu Chaos" angekündigt, das exklusiv für die Xbox erscheinen wird. Die Leute von Gamespot hatten jetzt erstmals die Möglichkeit eine frühe Vorabversion anzutesten und in einem passenden Text findet man endlich ein paar genauere Informationen zu den Features des Spiels. Und im Artikel werden außerdem die ersten Eindrücke geschildert was zum Beispiel die Grafik und die Steuerung betrifft. Kung Fu Chaos
wird von einem gerade gegründeten englischen Team namens Just Add Monsters entwickelt. Manche der Teammitglieder haben vorher für Sony Computer Entertainment gearbeitet und sie waren an der Entwicklung der MediEvil- und Frogger-Spiele beteiligt. Das typische Comicflair sowie der Charme dieser Spiele kommen angeblich auch im neuen Game zur Geltung. In der Vorabversion tauchten schon einige witzige Charaktere auf (zum Beispiel ein Affe der mit einem Stock um sich schlägt), aber teilweise wurden noch einfache Ninjas als "Platzhalter" genutzt. Diese werden später durch die richtigen Figuren ersetzt.
Die Story des Spiels ist recht simpel, aber doch lustig. Der "berühmte" Regisseur Ang Woo möchte einen typischen Actionfilm drehen, in dem ständig gekämpft wird. Der gute Mann leidet aber unter chronischem Geldmangel und er muss deshalb oft an Sets drehen, die schon bessere Zeiten und vor allem besserer Filme gesehen haben. Die Hintergründe passen deshalb meistens überhaupt nicht zum Genre des Movies und man bekommt Sets zu sehen, die berühmten Filmen nachempfunden wurden. Als Beispiele werden ein Jurassic Park- und ein Titanic-Abschnitt genannt. Die zur Verfügung stehenden Kämpfer sind allesamt Schauspieler und sie haben nur ein Ziel: Sie möchten möglichst oft im Film zu sehen sein. Aus diesem Grund versuchen sie ständig ihre Konkurrenten auszuschalten und aus dem Bild zu drängen. In der Vorabversion konnte schon der Titanic-Level ausprobiert werden und man kann bereits erkennen dass die einzelnen Umgebungen die Kämpfe beeinflussen. So neigt sich der Boden leicht zur Seite und das Schiff bricht auseinander wenn es schließlich gegen den Eisberg fährt. Verschiedene Gegenstände wie etwa Eisbrocken können aufgehoben und auf die Gegner geworfen werden und von Zeit zu Zeit meldet sich Ang Woo zu Wort um die Charaktere zu warnen bevor neue Gefahren auftauchen. Die Steuerung ist recht einfach zu erlernen. Mit dem A-Knopf werden die normalen Attacken ausgelöst, durch ständiges Drücken der Buttons kann man Combo-Attacken aktivieren und wenn man die Schultertasten gedrückthält kann Energie gespeichert werden und man kann so anschließend besonders starke Attacken benutzen. Im Spiel werden drei Modes geboten, nämlich Battle, Championship und Story. In den ersten beiden Varianten geht es um die pure Action während man im Story-Mode einen der seltsamen Charakter auf dem "Weg zum Ruhm" begleitet. Zusätzlich gibt es noch fünfzehn Minigames, sowie besondere Minispiele für die Sieger eines Abschnitts.Der Gewinner der Titanic-Stage muss anschließend zum Beispiel Leute retten. Die Levels sind schon jetzt sehr detailliert gestaltet, das Wasser sieht so gut aus wie in Bloodwake und die Framrate bleibt trotzdem konstant. Kung Fu Chaos soll wenn alles klappt im vierten Quartal erscheinen.

Ceilans Meinung:
Bei Gamespot steht etwas von fünf neuen Screenshots, aber in der passenden Galerie sind nur die fünf ersten Bilder doppel zu sehen. Da hat sich wohl ein Fehler eingeschlichen. Schade, ich hätte gern mal frische Screenshots angeschaut. Der Text ist aber wenigstens recht interessant und Kung Fu Chaos könnt emir gut gefallen. Schade dass es nicht auch für die anderen Konsolen veröffentlicht wird. Xbox-Fans sollten das spiel aber am besten im Auge behalten. Ich finde dass ein witziges Prügelspiel durchaus mal eine gute Abwechslung ist.

Quelle: gamespot.com

e_gz_ArticlePage_Default