Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Krazy Ivan: Verrückter Russe - Leser-Test von Theo


1 Bilder Krazy Ivan: Verrückter Russe - Leser-Test von Theo
Mechspiele gibt es ja einige, und spätestens seit Zone of the Enders sollten einige Playstationbesitzer auf den Geschmack gekommen sein. Viel früher, genauer gesagt Ende 1996, gab es für die PSOne ein recht gutes Mechspiel, nämlich Krazy Ivan.
Im Prinzip hat man seinen Mech, einen menschenähnlichen Roboter, den man steuern kann, und mit dem man gegen alle möglichen Roboter kämpfen muss. Dabei finden die Kämpfe in Arenen statt, man kämpft meistens Eins gegen Eins. Auf dem Weg zur nächsten Arena trifft man auf weitere Kampfkolosse, die man besiegen muss. Hat man alle Roboter eines Levels besiegt, muss man schließlich noch einen Generator zerstören, damit keine neuen Roboter mehr erzeugt werden, und es geht weiter zum nächsten Level.
Die Grafik ist trotz des Alters noch ganz in Ordnung, damals war sie schon sehr ansehnlich. Trotzdem sehen sich die Levels alle sehr ähnlich, und es gibt immer etwas Nebel, was natürlich ein guter Trick ist, um von den etwas monotonen Hintergründen abzulenken. Der Einzelspieler Modus ist leider etwas zu kurz geraten, dafür kann man das Spiel auch über ein Linkkabel zu zweit spielen, was natürlich mehr Spaß bringt.
Alles in allem ein nettes Spielchen zur kurzweiligen Unterhaltung, das mir ganz gut gefallen hat.

Negative Aspekte:
Etwas zu kurz

Positive Aspekte:
Steurung, Gameplay

Infos zur Spielzeit:
Theo hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Theo
  • 7.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 6/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default