Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Konami Collection Vol 3: Pfui - Leser-Test von Ceilan


1 Bilder Konami Collection Vol 3: Pfui - Leser-Test von Ceilan
In der Konami GB. Collection sind jeweils vier Spiele der japanischen Entwicklerfirma auf einem Modul zusammengefasst. Im Falle der Game Collection 3 sind Pop'n TwinBee, Bikers, Mystical Ninja starring Goemon sowie Guttang Guttong enthalten.
Zumindest letzteres dürfte kaum jemandem ein Begriff sein.
Nun zu den einzelnen Spielen. Pop'n Twinbee ist eine Umsetzung des Super Nintendo-Klassikers. In einem kleinen Raumschiff ballert man sich den Weg durch 5 Levels plus einen Endlevel. Nach dem Durchspielen kann das ganze Game in einem höheren Schwierigkeitsgrad noch einmal gespielt werden. Ob es jedoch dazu kommt, ist eher unwahrscheinlich, denn das Spiel wird schon nach relativ kurzer Zeit langweilig. Die Levels sind einfach nicht abwechslungsreich genug, um auf Dauer zu fesseln. Auch die Powerups helfen da nicht viel weiter. Abgesehen davon gibt es von diesen nicht besonders viele verschiedene. Die Technik von Pop'n Twinbee ist ebenfalls nicht mehr als durchschnittlich. Zwar wurdem dem Spiel für den Game Boy Color einige Farben spendiert, aber die Levels sind trotzdem alles andere als schön. Der Sound ist im Vergleich noch schlechter und bietet keine Abwechslung.
Bikers war früher unter dem Namen Motocross Maniacs bekannt. Früher heißt in diesem Fall vor etlichen Jahren. Die Technik des Spiels ist dementsprechend sehr veraltet. Die Strecken des Motorrad-Rennens sind in Simpelgrafik gehalten und auch der Sound ist nur erbärmlich zu nennen. Wirklich Spaß macht auch dieses Spiel nicht.
Mystical Ninja nennt sich Rollenspiel. Eine Atmosphäre, wie sie für solche Spiele bezeichnend ist, kommt aber in keinster Weise auf. Ist die Grafik noch durchaus erträglich, wenn auch nicht schön, so ist das Gameplay völlig enttäuschend. Sporadisch auftauschende Gegner werden mit zwei Schlägen niedergestreckt. Ansonsten führt man belanglose Gespräche mit verschiedenen NPCs. Das Spiel ist eine wahre Enttäuschung.
Das vierte Spiel im Bunde ist ein Puzzle-/Geschicklichkeitsgame. Die Grafik ist genretypisch schlicht, der Sound noch schlichter ;) Ziel ist es eine kleine Lokomotive sicher ans Ziel zu bringen, ohne dass sie in eine Sackgasse gerät. Auch dieses Spiel wird recht schnell gewaltig langweilig. Noch dazu ist die Steuerung ziemlich schlecht.
Fazit: Masse ist nicht gleich Klasse. Ich empfehle jedem, lieber ein „richtiges“ Spiel zu kaufen als diese Sammlung langweiliger Titel. Allein schon die Anleitung(zwei bis drei winzige Seiten pro Spiel) ist ein Witz.

Negative Aspekte:
langweilig!

Positive Aspekte:
vier Spiele

Infos zur Spielzeit:
Ceilan hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Ceilan
  • 5.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 5/10
    Steuerung: 6/10
    Sound: 4/10
    Atmosphäre: 5/10
e_gz_ArticlePage_Default